Revolutionsgarden verurteilen Nowrooz-Feiern in Persepolis

Persepolis

Zamaaneh, 22. März 2011 – Die Kontroverse um die Feierlichkeiten zum iranischen Neujahr Nowrooz an der historischen Stätte Persepolis bei Shiraz treiben weiter Keile in das Establishment der Islamischen Republik und verursachen extreme Spannungen in den oberen Gefilden der Macht.

Befehlshaber der Islamischen Revolutionsgarden haben sich gegen die Durchführung der Zeremonie in Persepolis – den Ruinen des Achämeniden-Palastes in Shiraz – ausgesprochen. Heute jedoch verkündete Ayatollah Mohieddin Haeri Shirazi, ein Mitglied des Expertenrates, der oberste Führer Ayatollah Khamenei habe den Plan gutgeheißen.

Die Festlichkeiten, die vom Büro des Präsidenten organisiert wurden, haben die Kritik der Hardliner der Islamischen Republik auf den Plan gerufen, die den Plan, in Persepolis zu feiern, für eine unkluge Anlehnung an die dort abgehaltenen Feierlichkeiten des letzten iranischen Monarchen im Jahre 1973 anlässlich des 2500jährigen Bestehens der Monarchie in Iran halten.

Auf der für die Nowrooz-Feiern eingerichteten Webseite des Präsidentenbüros heißt es, nach der Billigung des obersten Führers sei für Argumente kein Platz mehr, und die Festlichkeiten in Persepolis würden wie geplant stattfinden.

Brigadegeneral Gholam Gheiratparvar, ein IRGC-Befehlshaber aus der Provinz Fars, sagte in Shiraz Reportern gegenüber, er verspüre ein „ominöses Gefühl der Bedrohung“ bei dem Gedanken an ein Musikfestival in Shiraz und fordere, das dort geplante Nowrooz-Programm abzusagen.

„Zu Beginn des Neuen Jahres will man der Bevölkerung ein Volksfest bieten, anstatt sie unseren Märtyrern und ihren Idealen nahezubringen“, so Gheiratparvar. „Wir werden selbstverständlich nicht zulassen, dass das dunkle Gedenken an die Feiern des 2500jährigen Bestehens der Monarchie sich in Fars wiederholt.“

Der Nachrichtenagentur Fars News zufolge haben auch mehrere Studentenorganisationen angekündigt, gegen die Nowrooz-Feier in Persepolis mit einem „Marsch in Leichentüchern“ [? „march in shrouds“] protestieren zu wollen. ”

Die für Shiraz geplanten Nowrooz-Zeremonien haben auch die Kritik lokaler Geistlicher auf sich gezogen. Der Gouverneur der Provinz Fars hat alle Bürger aufgerufen, „die reinen Traditionen von Nowrooz“ zu achten.

Norooz, das seinen Ursprung tausende Jahre vor der Ankunft des Islami in Iran hat, hat das Establishment der Islamischen Republik immer wieder tief gespalten. Der Regierung der Islamischen Republik ist es nie gelungen, das Ereignis vollständig auszumerzen. Mahmoud Ahmadinejads Pläne, Nowrooz in diesem Jahr in voller Pracht in Persepolis zu begehen, hat die nationalen und religiösen Spaltungen wieder aufleben lassen, die Iran seit der Ankunft des Islam beschäftigen.

Veröffentlicht bei Radio Zamaaneh am 22. März 2011
Quelle (Englisch): http://www.radiozamaneh.com/english/content/irans-revolutionary-guards-condemn-norooz-celebrations-persepolis

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s