Politischer Gefangener stirbt nach unterlassener medizinischer Hilfe

Mohsen Dokmehchi

Jaras, 29. März 2011 – Ein politischer Gefangener ist in einem iranischen Gefängnis gestorben, weil ihm medizinische Behandlung vorenthalten wurde.

Wie das „Zentrum für die Unterstützung der Angehörigen von Gefangenen und Ermordeten“ berichtet, wurde der iranische politische Gefangene Mohsen Dokmehchi von Gefängnismitarbeitern psychologisch gefoltert; außerdem wurde ihm medizinische Hilfe verweigert. Trotz seines bedrohlichen körperlichen Zustands wurde sein Bauchspeicheldrüsenkrebs nicht behandelt.

Mohsen Dokmehchi war ein respektierter Händler am Teheraner Basar. Weil er Familien iranischer politischer Gefangener finanziell unterstützte, war er verhaftet und zu 10 Jahren Gefängnis verurteilt worden.

Übersetzung aus dem Englischen
Quelle (Englisch): Arash Hejazi
Originalartikel (Persisch) veröffentlicht bei Jaras am 9. Farvardin 1390 (29. März 2011)

Eine Antwort zu “Politischer Gefangener stirbt nach unterlassener medizinischer Hilfe

  1. Pingback: Ehefrau des verstorbenen politischen Gefangenen Dokmehchi eingeschüchtert | Julias Blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s