Iranischer Schriftsteller stellt sein Buch wegen Zensur ins Netz

Vor einer Veröffentlichung müssen Bücher vom Kulturministerium genehmigt werden.

RFE/RL, 30. März 2011 – Der iranische Schriftsteller Javad Saeedipour hat eines seiner Bücher zum Download auf seinem Blog ins Netz gestellt, weil er vom iranischen Kulturministerium offenbar keine Publikationserlaubnis bekommen hat. Das Ministerium muss alle Bücher zur Veröffentlichung freigeben.

Saeedipour schreibt, dass er sein Buch „Excitement“, eine Sammlung von Kurzgeschichten, auch im sozialen Netzwerk goodreads.com eingestellt hat.

Nach Angaben Saeedipours wurde der Blog, auf dem sein Buch veröffentlicht wurde, in Iran gefiltert . „Das Buch kann umsonst heruntergeladen werden. Für alle, die das Buch mit einem Beitrag unterstützen wollen und können, ist eine Kartennummer im Buch angegeben“, so Saeedipour. „Ich habe viel für dieses Buch gearbeitet. Bitte helft mit, damit es viele Menschen erreicht“.

Mehr über Bücherzensur in Iran (Englisch): hier und hier.

Golnaz Esfandiari

Veröffentlicht bei Radio Free Europe/Radio Liberty am 30. März 2011
Quelle (Englisch): http://www.rferl.org/content/persian_letters_writer_puts_book_online_to_avoid_censors/3541027.html

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s