Staatliche iranische Medien veröffentlichen Interview mit freigelassenem Reformführer

Ebrahim Yazdi

Zamaaneh, 3. April 2011 – Wie aus einem von der staatlichen Nachrichtenagentur IRNA veröffentlichten Interview hervorgeht, ist Ebrahim Yazdi als Generalsekretär der Reformpartei „Iranische Freiheitsbewegung“ zurückgetreten.

Yazdi war am 20. März nach sechsmonatiger Haft aus dem Evin-Gefängnis freigelassen worden. Laut IRNA fand das Interview am 20. März statt. Warum es erst jetzt veröffentlicht wurde, wird nicht erklärt.

In dem Interview gibt Yazdi an, seine Führungsposition bei der Freiheitsbewegung wegen seiner Herzprobleme und seiner geschwächten körperlichen Verfassung aufgegeben zu haben.

Er erklärt, er habe äußersten Respekt vor der iranischen Verfassung, fügt jedoch hinzu: „Es kann nicht jeder als Regimekritiker angesehen werden, wer eine Kritik äußert. Die vorherrschende Auffassung sollte nicht sein, dass man entweder für mich oder gegen mich ist. Wenn jemand eine Person kritisiert, bedeutet das nicht, dass dieser Jemand der Feind der kritisierten Person ist.“

„Ich habe kein Problem mit dem System, aber ich bin gegen Handlungen, die gegen die Verfassung verstoßen“, sagte der 80jährige Politiker in seinem Interview. Außerdem wird er mit den Worten zitiert, Demonstrationen seien frei, so lange sie die öffentliche Ordnung nicht stören.

„Es wäre gut, wichtige Richtlinien zu koordinieren“, wird Yazdi zitiert. „Ohne eine solche Koordination kommen nicht nur Anhänger auf die Straße, sondern auch unerwünschte Gruppen.“

Weiter wird Yazdi mit den Worten zitiert, er habe Oppositionsführer Mir Hossein Moussavi gesagt, es sei klar, dass viele, die seinem Aufruf zu Straßendemonstrationen Folge leisten, ihn in Wirklichkeit nicht unterstützen. „Sie rufen ihre eigenen Parolen und demonstrieren gegen das Regime… und sie beschädigen die Reformbewegung.“ IRNA zufolge empfiehlt Yazdi eine genaue Untersuchung von Moussavis Schritten, um zu ermitteln, wie er in seine derzeitige Lage gekommen ist.

IRNA zufolge sagte Yazdi, er sei gegen Moussavis Kandidatur [bei der Präsidentschaftswahl von 2009] gewesen, weil er es nicht für richtig gehalten habe, „einen Präsidenten zu haben, der nicht mit der Führung koordiniert ist.“

Bei der Präsidentschaftswahl von 2009 war Mir Hossein Moussavi als Befürworter einer Regierungsreform gegen Amtsinhaber Mahmoud Ahmadinejad angetreten. Ahmadinejads Wahlsieg wurde von Moussavi und dem zweiten Gegenkandidaten Mehdi Karroubi angefochten. Es kam zu Massenprotesten auf den Straßen, die von der Regierung mit Gewalt niedergeschlagen wurden. Dutzende Menschen starben, tausende wurden verhaftet.

Moussavi, Karroubi und ihre Ehefrauen stehen zur Zeit unter Hausarrest, weil sie ihre Anhänger für den 14. Februar 2011 zu Massenprotesten aufgerufen hatten. [Anm. d. Übers.: Sie hatten nicht zu Massenprotesten aufgerufen, sondern zu Solidaritätskundgebungen mit den Aufständen in Tunesien und Ägypten – vermutlich wohl wissend, dass diese Kundgebungen auch für Proteste gegen das iranische Regime genutzt werden würden.]

Yazdi ist einer von vielen Politikern, die nach den Protesten gegen die Präsidentschaftswahl mehrmals verhaftet wurden. Seine letzte Verhaftung erfolgte im Oktober letzten Jahres, als er an einer Beerdigung in Isfahan teilnahm. Mit 80 Jahren war er der älteste politische Gefangene in der Islamischen Republik.

Die iranische Opposition stuft Interviews politischer Gefangener [mit staatlichen Medien] als nicht glaubwürdig ein, da diese nach Meinung der Opposition zu Äußerungen gezwungen werden, die die Positionen des Establishments bestätigen.

Veröffentlicht bei Radio Zamaaneh am 3. April 2011
Quelle (Englisch): http://radiozamaneh.com/english/content/iranian-state-media-publishes-interview-released-reform-leader

Eine Antwort zu “Staatliche iranische Medien veröffentlichen Interview mit freigelassenem Reformführer

  1. Pingback: Staatliche iranische Medien veröffentlichen Interview mit freigelassenem Reformführer (via Julias Blog) « Toumai1470's Blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s