Selbstverbrennung: Iraner in Amsterdam erliegt seinen Verletzungen

Zamaaneh, 7. April 2011 – Ein Iraner, der sich gestern in Amsterdam selbst angezündet hatte, ist seinen Verletzungen erlegen. Der bisher nicht identifizierte 36jährige stand mehr als 2 Minuten lang in Flammen. Alle Versuche von Passanten, das Feuer zu löschen, scheiterten. Er wurde vom Notarzt ins Krankenhaus gebracht.

Grund für die Selbstverbrennung soll die Ablehnung seines Asylantrags durch die niederländische Regierung sein.

Der Vorfall ereignete sich am Mittwoch um 12:30 Uhr auf einem Platz im Amsterdamer Zentrum. Heute Morgen erlag der Mann seinen schweren Verletzungen.

Associated Press zufolge hat die niederländische Regierung im Verlauf der letzten 10 Jahre die Einwanderung infolge wachsender antimuslimischer Stimmungen immer mehr erschwert.

Veröffentlicht bei: Radio Zamaaneh am 7. April 2011
Quelle (Englisch): http://radiozamaaneh.info/english/content/iranian-man-dies-after-setting-himself-fire-amsterdam

3 Antworten zu “Selbstverbrennung: Iraner in Amsterdam erliegt seinen Verletzungen

  1. Widerspricht sich das nicht: „…der bisher nicht identifizierte…“ und die Mitteilung, dass sein Asylantrag abgelehnt wurde?
    Ich habe darüber gestern einen kurzen Artikel geschrieben ( http://bit.ly/dSjbJK ) und diese Frage als Kommentar bekommen.

    • Genau darüber bin ich auch stutzig geworden. Aber das ist ziemlich typischer Radio Zamaaneh-Stil. Komisch auch, dass trotz der „Nichtidentifizierung“ das Alter genau angegeben wird. Vielleicht ist es ja so gemeint, dass die Identität des Mannes der Presse nicht mitgeteilt wurde.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s