Widersprüchliche Erklärungen zum Zwischenfall in Camp Ashraf/Irak

Zamaaneh, 8. April 2011 – Irakische Offizielle dementieren Berichte, nach denen heute Morgen etwa 28 Menschen bei einem Angriff auf Camp Ashraf, das in Irak befindliche Lager der iranischen Dissidentengruppe der Volksmojahedin [MKO], ums Leben kamen.

Die Exilgruppe hatte in einer Erklärung mitgeteilt, dass mindestens 2500 irakische Soldaten das Camp angegriffen hätten. Dabei seien 28 Menschen getötet und hunderte verletzt worden. Angeführt wurde der Angriff [der Erklärung zufolge] von General Ghaidan, dem Befehlshaber der irakischen Bodentruppen.

Ein Offizieller des Krankenhauses in Bagouba, der Hauptstadt der Region Divali, sagte gegenüber Associated Press, es seien 3 Menschen getötet und 13 verletzt worden. Der Offizielle, der nicht namentlich genannt werden möchte, erwähnte außerdem, dass unter den Verwundeten auch fünf irakische Soldaten seien.

Die Anführerin der Dissidentengruppe Maryam Rajavi hat eine “sofortige Intervention” der USA gefordert, um weitere Angriffe auf Bewohner von Camp Ashraf zu verhindern.

General Ghaidan zufolge war die Aktion angeordnet worden, nachdem Bewohner des Camps die irakischen Kräfte zwei Tage lang mit Steinen beworfen und sich selbst vor Militärfahrzeuge geworfen hatten. Die Unruhen hätten begonnen, als das Militär in der Gegend stationierte Einheiten austauschte. Ghaidan dementierte, dass bei dem Vorfall heute Morgen Menschen getötet wurden und wiederholte die Erklärung des irakischen Regierungssprechers Ali Al-Dabbagh. “Fast 100 Mitglieder der Organisation der iranischen Volksmojahedin attackierten unsere Sicherheits- und Militärkräfte”, so Al-Dabbagh. “Unsere Kräfte machten keinen Gebrauch von ihren Waffen. Alles ist ruhig, und unsere Kräfte gehen in dem Camp ein und aus” ["...are in the process of moving in and out of the camp."]. Die irakische Regierung werde Gesetzesbrecher auf ihrem Territorium nicht dulden, fügte er hinzu.

Ghaidan denied anyone was killed in this morning’s incident. A number of images allegedly showing the attack have been posted on YouTube and other sites by the People’s Mojahedin.
[Anm. d. Übers.: CNN schreibt dazu: "CNN could not confirm that the videos, which are edited, were filmed at the camp overnight." - "CNN konnte nicht bestätigen, dass die Videos - die bearbeitet wurden - in der Nacht im Camp aufgenommen wurden."]

Camp Ashraf war bereits im Juli 2009 von irakischen Kräften angegriffen worden. Die Stadt befindet sich 100 km von Bagdad entfernt, die östliche Grenze zu Iran ist 80 km entfernt.

Die Regierung Nouri al-Maliki möchte die Gruppe seit Langem nicht mehr auf irakischem Territorium haben. Die Mojahedin hatten sich während des Iran-Irak-Krieges in den 1980er Jahren in Camp Ashraf niedergelassen, als sie gegen die Islamische Republik kämpfte.

US-Verteidigungsminister Robert Gates, der sich zur Zeit in Irak aufhält, sagte gegenüber Reportern: “Ich rufe die irakische Regierung zur Zurückhaltung auf und fordere sie auf, ihre Zusagen einzuhalten, im Umgang mit den Einwohnern von Ashraf irakische Gesetzen und internationale Verpflichtungen einzuhalten.”

Veröffentlicht bei Radio Zamaaneh am 8. April 2011
Quelle (Englisch): http://radiozamaaneh.info/english/content/iraqi-forces-attack-camp-ashraf-settlement-iranian-dissident-group
Originaltitel: Iraqi forces attack Camp Ashraf, settlement of Iranian dissident group

About these ads

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s