Geistlicher warnt vor Auswirkungen der Inflation

Ayatollah Safi Golpayegani

Zamaaneh, 14. April 2011 – Der führende iranische Geistliche Ayatollah Safi Golpayegani hat vor „wachsender Inflation und steigenden Kosten“ in Iran gewarnt.

Die iranische Zentralbank gibt die Inflationsrate mit 12 Prozent an, Wirtschaftsexperten sind jedoch der Meinung, dass sie weit höher liegt.

Der Nachrichtenagentur Mehr News zufolge sagte Ayatollah Golpayegani bei einem Gespräch mit 90 Mitgliedern des Zentralen Iranischen Hilfskomitees [„Iranian Central Relief Committee“]: „Die Inflation ist zur Zeit sehr hoch, viele Menschen können ihre Rechnungen nicht mehr bezahlen. Es muss eine spürbare Unterstützung für alle Menschen geben, die unter wirtschaftlichem Druck stehen und Not leiden, damit sie von den wirtschaftlichen Schwierigkeiten nicht überwältigt werden.“

Nachdem die Regierung die Subventionen für Energie und Grundnahrungsmittel gestrichen hatte, haben sich die Verbraucherkosten für Gas und Strom in den letzten beiden Monaten vervielfacht.

Ungeachtet des Appells von Ayatollah Golpayegani, Familien mit niedrigem Einkommen zu unterstützen, erklärte der Sozialminister heute, die Regierung habe sich in nie dagewesenem Ausmaß der unteren Gesellschaftsschichten angenommen, um zu einer Gewährleistung ihrer Grundbedürfnisse beizutragen. Die Kürzung von Subventionen sei ein Schritt zur Verringerung der Kluft zwischen arm und reich.

Veröffentlicht bei Radio Zamaaneh am 14. April 2011
Quelle (Englisch): http://www.radiozamaneh.com/english/content/iranian-cleric-warns-against-effects-rising-inflation

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s