Studentischer Aktivist zu 8 Jahren Haft verurteilt

Foad Sojoudi-Farimani

GVF, 15. April 2011 – Der studentische Aktivist Foad Sojoudi-Farimani ist zu 8 Jahren Gefängnis verurteilt worden.

Nach Angaben der Webseite Committee of Human Rights Reporters wurde das Urteil von Richter Pir Abbasi in Abteilung 26 des Revolutionsgerichts gefällt. Foad Sojoudi war am 13. September 2010 verhaftet und in die vom IRGC kontrollierte Abteilung 2A gebracht worden, wo er intensiv unter Druck gesetzt wurde, damit er falsche Geständnisse ablegt.

Nach 45 Tagen Einzelhaft und physischer und psychischer Folter wurde er gegen Hinterlegung einer Kaution in Höhe von ca. 500.000 Dollar freigelassen.  Wegen der in der Haft erlittenen Misshandlungen musste er später in die psychiatrische Klinik Mehregan eingewiesen werden.

Sojoudi-Farimani war als Master-Student an der Amir-Kabir-Universität für ein Doktorandenprogramm auf dem Gebiet der Biomedizintechnik zugelassen, erhielt aber nach seiner Verhaftung Studienverbot.

Veröffentlicht bei Green Voice of Freedom am 15. April 2011
Quelle (Englisch): http://en.irangreenvoice.com/article/2011/apr/15/3050

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s