Iranische Arbeiter protestieren gegen Lohnzahlungsrückstände

RFE/RL, 18. April 2011 – Arbeiter in der nordwestiranischen Stadt Ghazvin haben in den letzten Tagen für die Zahlung ihrer ausstehenden Löhne demonstriert.

Wie die reformorientierte Webseite Jaras berichtet, demonstrierten Dutzende Arbeiter aus der in Ghazvin ansässigen Textilindustrie am 16. April vor dem Präsidentenbüro [? „Presidential Institute“] in Teheran. Sie geben an, seit mehr als einem Jahr nicht mehr ausbezahlt worden zu sein.

Am folgenden Tag berichtete die Nachrichtenagentur Fars News, dass Arbeiter der Textilfabrik Naznakh in Ghazvin vor dem Parlament demonstriert hätten, weil sie seit 16 Monaten keine Löhne mehr erhalten haben.

Auch die Arbeiter des Schlachthofs Ziaran in der Stadt [wahrsch. Ghazvin] erklären, seit mehr als 24 Monaten nicht mehr ausbezahlt worden zu sein.

„Das Problem fing an, als die Firma privatisiert wurde. Damals zogen sich die Eigentümer zurück und behaupteten, von der Regierung nicht genug Geld für die Führung des Betriebs erhalten zu haben“, erklärte ein Arbeiter von Ziaran, der anonym bleiben will, heute im Gespräch mit Radio Farda von RFE/RL. Er habe seit 27 Monaten kein Geld mehr erhalten und befinde sich am Rande des Elends.

„Ich wage zu behaupten, dass ich und einige meiner Kollegen wegen der finanziellen Probleme kurz vor der Scheidung stehen“, fügte er noch hinzu.

Veröffentlicht bei Radio Free Europe/Radio Liberty am 18. April 2011
Quelle (Englisch): http://www.rferl.org/content/iran_protests_wage_arrears/9498037.html

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s