Tagesarchiv: 24. April 2011

Khamenei: „Islamische Republik ist nicht gespalten“

Khamenei

Zamaaneh, 24. April 2011 – Irans oberster Führer spielt die „jüngste Affäre um den Geheimdienstminister“ herunter und verurteilt Versuche ausländischer Medien, das Establishment der Islamischen Rebublik als gespalten darzustellen. Auf seiner offiziellen Webseite schreibt Khamenei: „Man schaue sich die Propaganda der ausländischen Medien über diese Sache an und wie sie Kontroversen schaffen und behaupten, dass die Islamische Republik gespalten ist und dass der Präsident dem Führer nicht gehorcht“. Weiterlesen

Iranische Lehrer von islamischen Behörden vorgeladen

(Herkunft des Fotos unbekannt)

Zamaaneh, 24. April 2011 – Im Vorfeld des Iranischen Tages der Lehrer haben iranische Behörden in Hamedan Lehrer vorgeladen. Wie die [oppositionelle] Webseite Jaras berichtet, wurden Ali Najafi, Mohammad Khani und Saeed Jahanara von der Lehrergewerkschaft Hamedan vom Gericht einbestellt worden. Dem Bericht zufolge waren diese Aktivisten schon im vergangenen Jahr wegen „regimefeindlicher Propaganda“ verhaftet worden. Weiterlesen

Kurzmeldungen aus Iran – 24. April 2011

Tehran Bureau, 24. April 2011 (Auszüge)

1. Gefangene und ihre Familien
Eine neu ins Leben gerufene Kampagne ermutigt die Bevölkerung, Briefe an Mir Hossein Moussavi und seine Frau Dr. Zahra Rahnavard zu schreiben. Ziel ist es, die Regierung und die Post mit Briefen zu überfluten und gleichzeitig ein klares Signal auszusenden, dass die iranische Bevölkerung die Beendigung des Hausarrests für das Ehepaar fordert. Die Privatadresse des Ehepaars Moussavi lautet No. 26, Akhtar Alley, Pasteur Street, Tehran, Iran. Weiterlesen