Bekannter Journalist Siamak Pourzand begeht aus Protest gegen Verfolgung Selbstmord

Siamak Pourzand hat Selbstmord begangen

ICHRI, 3. Mai 2011 –  Der frühere Gewissensgefangene und bekannte Journalist im Ruhestand Siamak Pourzand ist in Teheran im Alter von 80 Jahren gestorben, ohne seine Frau und seine Kinder noch einmal gesehen zu haben, mit denen er infolge eines Ausreiseverbots seit zehn Jahren keinen persönlichen Kontakt mehr hatte.
Seine Tochter Leili Pourzand berichtete, dass ihr Vater aus dem Fenster seiner Wohnung im 6. Stockwerk sprang, um seinem Leben ein Ende zu setzen.

Pourzands Ehefrau Mehrangiz Kar ist eine bekannte iranische Anwältin, die unzählige Artikel über iranisches Recht und Frauenrechte veröffentlicht hat. Sowohl sie als auch ihr Ehemann waren vor zehn Jahren ihrer beruflichen Aktivitäten wegen inhaftiert. Iranische Justiz- und Sicherheitsbehörden verhängten über Pourzand ein Ausreiseverbot, er verbrachte die letzten Jahre seines Lebens bettlägerig. Pourzands Familie konnte ihrer Aktivitäten im Ausland wegen aus Furcht vor Verhaftung jahrelang nicht nach Iran zurückkehren, um ihn zu besuchen.

Siamak Pourzand war 2001 für seine journalistische Tätigkeit verhaftet, brutal gefoltert und zu Fernsehgeständnissen gezwungen worden. Ein nicht öffentliches Gericht verurteilte ihn zu 11 Jahren Gefängnis; er wurde jedoch vorzeitig freigelassen.

Im Jahr 2002 wurde er erneut verhaftet, zusammen mit einer Gruppe iranischer Schriftsteller und Journalisten. Nachdem sich sein Gesundheitszustand verschlechterte, wurde er freigelassen.

Die iranischen Behörden haben das Ausreiseverbot gegen Pourzand nie begründet und seiner Familie nie eine sichere Einreise garantiert.

Veröffentlicht bei International Campaign for Human Rights in Iran am 3. Mai 2011
Quelle (Englisch): http://www.iranhumanrights.org/2011/05/pourzand-ends-life/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s