Tagesarchiv: 23. Mai 2011

Haft- und Geldstrafen für Studenten im Zusammenhang mit dem Überfall auf Studentenwohnheim in 2009

RAHANA, 23. Mai 2011 – Im Zusammenhang mit den Angriffen auf die Wohnheime der Teheran-Universität sind Urteile und Geldstrafen verhängt worden. Die gegen Studenten verhängten Haftstrafen belaufen sich insgesamt auf 10 Jahre. Verurteilt wurden die Studenten von Richter Farati von der Justizabteilung der bewaffneten Streitkräfte. Weiterlesen

Advertisements

Iran will 26 US-Offizielle wegen Menschenrechtsverletzungen mit Sanktionen belegen

Kazem Jalali

Zamaaneh, 23. Mai 2011 – Wie ein iranischer Parlamentarier gestern bekannt gab, will Iran 26 US-Offizielle „wegen Menschenrechts-verletzungen“ mit Sanktionen belegen.

Kazem Jalali, Sprecher der Parlamentarischen Kommission für Nationale Sicherheit und Außenpolitik im iranischen Parlament, erklärte gestern: „Die Islamische Republik wird gegen 26 US-Offizielle, die sich weltweit – z. B. im Irak und in Afghanistan – Menschenrechtsverletzungen und Drogenschmuggel haben zuschulden kommen lassen, Sanktionen verhängen.“ Weiterlesen

26 politische Gefangene von Geheimdienstministerium und Sepah bedroht

Kalemeh, 23. Mai 2011 – Die 26 bekannten politischen Gefangenen, die sich mit einem Beschwerdebrief an den Leiter des Zentralkomitees zur Umsetzung der „Citizen’s Bill of Rights“ [Gesetz über Bürgerrechte] gewandt hatten, werden jetzt unter Druck gesetzt und bedroht. Sie sollen sich von dem Brief distanzieren, anderenfalls drohen ihnen neue Anklagen. Weiterlesen