Tagesarchiv: 1. Juni 2011

Herausgeber der Zeitung „Shargh“ verhaftet

Rahman Bouzari

RAHANA, 1. Juni 2011 – Der Journalist und Übersetzer Rahman Bouzari ist nach einer Vorladung ins Evin-Gefängnis verhaftet worden.

Sicherheitskräfte durchsuchten sein Haus und konfiszierten seinen Laptop. RAHANA zufolge hat er seit seiner Verhaftung keinen Kontakt zu seiner Familie gehabt.

Bouzari hat für verschiedene reformorientierte Zeitungen geschrieben und arbeitete in letzter Zeit an der Übersetzung eines philosophischen Werks.

Veröffentlicht bei RAHANA am 1. Juni 2011
Quelle (Englisch): http://www.rahana.org/en/?p=11066

Inhaftierter Journalist Mehdi Mahmoudian in „ernstem Zustand“

Mehdi Mahmoudian

RFE/RL, 1. Juni 2011– Der iranische Journalist Mehdi Mahmoudian, der dem obersten Führer [Ali Khamenei] schriftlich über Vergewaltigungen [in der Haftanstalt Kahrizak] berichtet hatte, ist im Gefängnis ernsthaft erkrankt. Dies berichtete seine Familie gegenüber Radio Farda von RFE/RL.

Mahmoudian, Journalist und Mitglied der Gesellschaft zum Schutz der Rechte von Gefangenen, war im September 2009 vom Geheimdienst verhaftet worden.

Seine Mutter Fatemeh Alvandi berichtete Radio Farda am 31. Mai, dass eine Lunge ihres Sohnes infolge der von ihm erlittenen Folter kollabiert sei. Dennoch sei ihr Sohn entschlossen, seinen Hungerstreik fortzusetzen. Weiterlesen

Haleh Sahabi stirbt bei Beerdigung ihres Vaters

Haleh Sahabi

Zamaaneh, 1. Juni 2011 – Haleh Sahabi, die Tochter des gerade verstorbenen iranischen Dissienten Ezzatollah Sahabi, ist an einem Herzinfarkt gestorben, nachdem Sicherheitskräfte in die Beerdigungszeremonie für ihren Vater eingriffen.

Die Webseite der Nationalreligiösen Koalition Mizan schreibt: „Ein Sicherheitsbeamter versuchte, Haleh Sahabi ein Foto von Herrn Sahabi zu entreißen, dass diese an ihre Brust drückte. Da er mit Wucht vorging und sie ihrerseits Widerstand leistete, fiel sie zu Boden und stand nicht wieder auf.“ Weiterlesen

Parlament erhebt Anklage gegen Präsident Ahmadinejad

Mahmoud Ahmadinejad

Zamaaneh, 1. Juni 2011 – Das iranische Parlament hat bei der Justiz Anklage gegen Mahmoud Ahmadinejad eingereicht. Grund ist die unterlassene Einsetzung eines Interimsministers [„caretaker“] für das Ölministerium.

Nach Berichten der Nachrichtenagentur Mehr News fiel die Entscheidung im Parlament mit 165 zu 1 Stimmen und 13 Enthaltungen. Weiterlesen

Gericht vertagt Anhörung zur Aufhebung der Lizenz inhaftierter Anwältin

Nasrin Sotoudeh ist u. a. wegen "Gefährdung der nationalen Sicherheit" zu 11 Jahren Gefängnis verurteilt.

RFE/RL, 1. Juni 2011 – Ein iranisches Gericht hat die Anhörung zur Aufhebung der Anwaltszulassung der inhaftierten Menschenrechtlerin und Anwältin Nasrin Sotoudeh auf unbestimmte Zeit vertagt. Dies berichtet Radio Farda von RFE/RL.

Sotoudeh hatte mehrere Personen vertreten, die während der auf die umstrittene Präsidentschaftswahl von 2009 folgenden Unruhen verhaftet wurden. Im September 2010 war sie verhaftet und im Teheraner Evin-Gefängnis inhaftiert worden. Im Januar 2011 wurde sie wegen „Gefährdung der nationalen Sicherheit“ und „Versammlung und Verdunkelung zwecks Störung der Sicherheit“ zu 11 Jahren Haft verurteilt. Darüber hinaus erhielt sie ein 20jähriges Ausreise- und Berufsverbot. Weiterlesen