Tagesarchiv: 10. Juni 2011

Vergewaltigung und Folter: Vermächtnisse der Repression nach der Präsidentschaftswahl

ICHRI, 10. Juni 2011 – Zum 2. Jahrestag der umstrittenen Präsidentschaftswahl vom Juni 2009 und der danach einsetzenden Repression hat International Campaign for Human Rights in Iran (ICHRI) heute die auf Video aufgenommene Aussage einer jungen Gefangenen veröffentlicht, in der sie die Einzelheiten der von ihr nach ihrer willkürlichen Verhaftung erlittenen schweren Folter und wiederholten Vergewaltigung beschreibt.

Ihre kraftvolle Aussage steht im Widerspruch zur offiziellen Aussage des Regimes, derzufolge es gegen Demonstranten seitens der Sicherheitskräfte keine Folter und Vergewaltigung im großen Stil gegeben haben soll. Weiterlesen

Advertisements

Masoud Bastani in Einzelhaft verlegt

Masoud Bastani

RAHANA, 8. Juni 2011 – Nach dem Vorfall von vor wenigen Tagen, als ein Gefängniswärter den inhaftierten Journalisten Masoud Bastani [vor den Augen seiner Mutter] brutal zusammengeschlagen hatte, ist Bastani auf Anordnung des Gefängnisdirektors in Einzelhaft genommen worden.

Wie die [oppositionelle] Webseite Jaras berichtet, hatte der Direktor an dem Ort, wo sich weitere Gefangene mit ihren Anghörigen aufhielten, vulgäre Beschimpfungen gebrüllt.Zuvor war Masoud Bastani in das Krankenhaus Shahid Madani in der Stadt Karaj eingeliefert und gegen Mitternacht wieder ins Gefängnis zurückgebracht worden. Die Ärzte hatten gewarnt, dass Masoud infolge der vorangegangenen Schläge durch den Wärter eine Hirnblutung erlitten habe. Weiterlesen

Syrische Flüchtlinge berichten von Beteiligung iranischer Kräfte an der Niederschlagung der Proteste in Syrien

Zamaaneh, 10. Juni 2011 – Wie AFP unter Berufung auf Berichte von verletzten syrischen Flüchtlingen in der Türkei meldet, unterstützen iranische Truppen in Syrien das Regime von Bashar Al Assad. Die Flüchtlinge sind eigenen Angaben zufolge Opfer „iranischer Militärkräfte“ geworden. Iran weist diese Vorwürfe als „unbegründet“ zurück.

Mostafa, ein verletzter syrischer Flüchtling: „Es gab sowohl uniformierte iranische Soldaten als auch solche in Zivil. Ich habe sie mit eigenen Augen gesehen. Wir haben sie gebeten, uns nicht anzugreifen, aber sie sprachen kein Arabisch.“ Weiterlesen

Video: Aktivist sprüht Graffiti zum 12. Juni

Chapeau! Ein Aktivist besprüht eine Wand auf dem Campus der Technischen Universität Sama in der südiranischen Stadt Ahvaz.

„22. Khordad 1390 (12. Juni 2011) – Nieder mit der Diktatur, Nieder mit Khamenei“

Quelle (Englisch): http://www.balatarin.com/permlink/2011/6/9/2559471