Verfolgte iranische AIDS-Ärzte mit „Jonathan Mann Award“ ausgezeichnet

Die Brüder Kamiar und Arash Alaei, die in Iran ein HIV-Präventionsprogramm gründeten (Foto undatiert)

RFE/RL, 17. Juni 2011 – Die beiden vor drei Jahren wegen angeblicher Umsturzpläne inhaftierten iranischen Ärzte sind für ihren Einsatz bei der Behandlung von AIDS-Patienten mit einem internationalen Preis geehrt worden.

Die Brüder Kamiar und Arash Alaei waren im Juni 2008 verhaftet und angeklagt worden, gemeinsam mit den USA den Sturz der Regierung Ahmadinejad geplant zu haben. Der 37jährige Kamiar Alaei, der vor einigen Monaten freigekommen war, konnte den Preis am 16. Juni in Washington entgegennehmen. Der 42jährige Arash Alaei ist noch in einem Teheraner Gefängnis, wo er eine sechsjährige Haftstrafe absitzen muss.

Die beiden Brüder, die in den späten 1990er Jahren mit der Behandlung von AIDS-Patienten [in Iran] begannen, wurden mit dem Jonathan Mann Award für Globale Gesunheit und Menschenrechte des Global Health Council ausgezeichnet.

Zusammengestellt aus Agenturberichten

Veröffentlicht bei Radio Free Europe/Radio Liberty am 17. Juni 2011
Quelle (Englisch): http://www.rferl.org/content/iran_doctors/24237747.html

Siehe dazu auch: Interview mit dem Anwalt der beiden Ärzte vom Juli 2010

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s