Hungerstreikende in Evin vor Gericht geladen; 5 in der Gefängnisklinik

PersianBanoo/Kalemeh, 24. Juni 2011 – Am Mittwoch und Donnerstag (22. und 23. Juni) sind alle 12 Gefangenen, die im Evin-Gefängnis in den Hungerstreik getreten sind, vom Gericht in Evin vorgeladen worden, sollen aber jede Aussage verweigert haben. Wie die oppositionelle Webseite Kalemeh berichtet, wollten die Gefängnisbeamten am Mittwoch alle 12 Hungerstreikenden mit verbundenen Augen dem Gericht vorführen. Die Gefangenen sollen sich unter dem Hinweis geweigert haben, dass dies ungesetzlich sei.

Nachdem sie ins Gericht gebracht worden waren, sollen die Gefangenen die Aussage verweigert und stattdessen im Korridor des Gerichts von Evin ihre Gebete vollzogen haben.

Zeugen geben an, dass die Gefangenen nochmals bestätigten, Hoda Sabers Bericht über Misshandlungen durch Sicherheitsagenten gehört zu haben. Sie hätten mitbekommen, dass Saber unerträgliche Schmerzen litt und immer wieder sagte, dass er gegen die Täter offiziell Beschwerde einlegen wolle.

Kalemeh berichtet, dass Abdollah Momenei und Amir Khosro Dalirsani von den Gefängnisbeamten in Evin sehr hart angefasst wurden.

Sie hätten Amir Khosro Dalirsani gezüchtigt und ihm gesagt, dass sein Hungerstreik und der Hoda Sabers der Grund für all diese Probleme sei.

Hoda Saber und Amir Khosro Dalirsani waren in den Hungerstreik getreten, nachdem Haleh Sahabi bei der Trauerfeier für ihren Vater von Sicherheitskräften angegriffen worden und kurz darauf gestorben war. Für Amir Khosro Dalirsani ist es der zweite Hungerstreik.

Kalemeh berichtet weiter, dass am Freitag (24. Juni) fünf Hungerstreikende mit großer Verzögerung und in sehr schlechter Verfassung in die Gefängnisklinik gebracht wurden. Es handelt sich um Abdollah Momeni, Bahman Ahmadi Amouei, Mohsen Aminzadeh, Abolfazl Ghadyani und Mehdi Karimian Eghbal.

Mohsen Aminzadehs Ehefrau hatte berichtet, dass ihr Mann hohen Blutdruck habe und täglich Medikamente brauche, weshalb der Hungerstreik eine ernste Bedrohung für seine Gesundheit sei.

Der 65jährige Abolfazl Ghadyani ist herzkrank, und der Hungerstreik stellt ein ernstes Risiko für seine Gesundheit dar.

Viele der Gefangenen, die jetzt im Hungerstreik sind, sitzen schon seit Juni 2009 unter schlimmsten Bedingungen im Gefängnis. Viele wurden während ihrer Verhöre unter starken Druck gesetzt und gefoltert.

Einige von ihnen waren Teil der als „Evin 17“ bekannt gewordenen Gruppe politischer Gefangener, die sich im Herbst 2010 mehr als 30 Tage im Hungerstreik befanden.

Quelle (Englisch): Persian Banoo

Advertisements

Eine Antwort zu “Hungerstreikende in Evin vor Gericht geladen; 5 in der Gefängnisklinik

  1. Pingback: News vom 25. Juni 2011 « Arshama3's Blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s