Evin/Rajai Shahr: Weitere Hungerstreikende in Krankenstationen eingeliefert

Mohsen Aminzadeh

RAHANA, 26. Juni 2011 – Mohsen Aminzadeh, Ghorban Bezadiannejad und Mehdi Karimian sind ins ein Krankenhaus eingeliefert worden, nachdem sich ihr körperlicher Zustand infolge ihres Hungerstreiks kritisch entwickelt hatte.

Mohsen Aminzadeh, während der Reformära Außeniminister der Islamischen Republik, ist mit Blutdruckproblemen ins Krankenhaus eingeliefert worden. Da er regelmäßig Medikamente nehmen muss, ist der Hungerstreik gefährlich für ihn. Die Sicherheitskräfte haben seiner Familie nicht erlaubt, sich ihm im Krankenhaus zu nähern. Seine Frau erklärte: „Die Behörden sind für seine Sicherheit verantwortlich. Er ist seit Beginn seiner Haft extrem schwach geworden, und wir fürchten, dass es zu einer Tragödie wie bei Hoda Saber kommen könnte.“

Mir Hossein Moussavis Wahlkampfleiter Ghorban Bezadiannejad und der politische Aktivist Mehdi Karimian von der Islamischen Nationalen Front sind infolge ihres Hungerstreiks ebenfalls in einem kritischen Zustand.Sie wurden zunächst in die Krankenstation von Evin gebracht und später von mehreren Sicherheitskräften in ein Krankenhaus eskortiert.

Die politischen Gefangenen in Evin hatten ihren Hungerstreik aus Protest gegen den Tod von Haleh Sahabi und Hoda Saber [am 18. Juni] begonnen.

Übersetzung aus dem Englischen
Quelle (Englisch): http://www.rahana.org/en/?p=11366, 26. Juni 2011
Original (Persisch): http://www.rahana.org/archives/41976

Rajai Shahr

RAHANA, 26. Juni 2011 – Die seit Donnerstag letzter Woche im Hungerstreik befindlichen politischen Gefangenen Masoud Bastani und Isa Saharkhiz sind wegen ihres schlechten Gesundheitszustandes in die Krankenstation des Gefängnisses Rajai Shahr eingeliefert worden.

Wie Radio Farda berichtet, hatten sie gemeinsam mit vier weiteren politischen Gefangenen im Gefängnis Rajai Shahr einen Hungerstreik begonnen, um die Hungerstreikenden in Abteilung 350 von Evin zu unterstützen, die gegen den Tod Haleh Sahabis und Reza Hoda Sabers protestieren.

Am Samstag Abend war Mohsen Aminzadeh in die Intensivstation des Teheraner Herzklinikums eingeliefert worden. Seine Ehefrau Mahnaz Asgharzadeh bestätigte dies in einem Interview mit Radio Farda und gab an, dass sich sein Zustand leicht verbessert habe. Er werde aber noch immer ärztlich überwacht. Aminzadeh hatte seinen Hungerstreik am Mittwoch letzter Woche begonnen.

Übersetzung aus dem Englischen
Quelle (Englisch): RAHANA, 26. Juni 2011

Persisch: http://www.rahana.org/archives/42008

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s