Neue Fälle von Repression gegen Arbeiteraktivisten in Iran

Iran Labor Report, 9. Juli 2011

Behnam Ebrahimzadeh

Behnam Ebrahimzadeh zu 5 Jahren Haft verurteilt
Ein Teheraner Revolutionsgericht hat Behnam Ebrahimzadeh zu fünf Jahren Gefängnis und Peitschenhieben verurteilt. Ebrahimzadeh ist Arbeiteraktivist und Mitglied der Kommission für die Gründung von Arbeiterorganisationen. Außerdem setzt er sich gegen Kinderarbeit ein und ist Mitglied in der Gesellschaft zum Schutz von Straßenkindern und Kinderarbeitern.
Nach monatelanger Inhaftierung war er von Abteilung 15 des Revolutionsgerichts zu 20 Jahren Haft verurteilt worden. Nach Einspruch seiner Anwältin und seiner Familie wurde der Fall an ein anderes Gericht übergeben. In seiner Gerichtsverhandlung am 12. Juni wurde er schließlich zu fünf Jahren Haft verurteilt. Das Urteil wurde am 3. Juli an seine Anwältin, Frau Mohammadi, übergeben. Das Urteil ist endgültig.

Shahrokh Zamani

Shahrokh Zamani ohne Anklage festgehalten
Am 7. Juni wurde Shahrokh Zamani – Bauarbeiter, Arbeiteraktivist, Mitglied in der Kommission für die Gründung von Arbeiterorganisationen und in der Malergewerkschaft, auf dem Weg von Tabriz nach Teheran in einem Bus verhaftet. 26 Tage nach seiner Festnahme meldete er sich telefonisch bei seinem Vater und informierte ihn, dass er seit seiner Verhaftung in Einzelhaft sitze.
Zamani befindet sich seit dem 16. Juni in einem Hungerstreik, um dagegen zu protestieren, dass er ohne formale Anklage und ohne Haftbefehl festgehalten wird. Außerdem protestiert er gegen die langen Verhöre und Folterungen. Seine Familie ist in größter Sorge um seine Gesundheit.

Mohammad Jarahi

Mohammad Jarrahi am 27. Juni verhaftet
Mohammad Jarrahi, Mitglied der Kommission zur Gründung von Arbeiterorganisationen und entlassenes Belegschaftsmitglied des Assalouyeh-Werks, ist am 27. Juni verhaftet worden. Schon im Jahre 2007 war er verhaftet und wegen „Propaganda gegen die Islamische Republik“ und „revolutionsfeindlicher Aktivitäten“ zu 14 Monaten Gefängnis verurteilt worden. Dank der Bemühungen seines Anwalts wurde das Urteil ausgesetzt.

Seine Familie hat seit seiner Verhaftung am 27. Juni nichts mehr von ihm gehört. Er wurde festgenommen, nachdem er von Abteilung 11 des Revolutionsgerichts Tabriz vorgeladen worden war. Er fuhr Taxi, um über die Runden zu kThis time, his family have not heard from him since his arrest. He was arrested after being summoned to the 11th branch of Tabriz Revolutionary Court. Jarrahi has been driving cabs to make ends meet.

Übersetzung aus dem Englischen
Quelle: Iran Labor Report, 9. Juli 2011

Eine Antwort zu “Neue Fälle von Repression gegen Arbeiteraktivisten in Iran

  1. Pingback: News vom 16. Juli 2011 « Arshama3's Blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s