5 junge Baha’i in Isfahan verhaftet

RAHANA, 15. August 2011– 5 der religiösen Minderheit der Baha’i angehörende Sozialaktivisten im Alter von unter 20 Jahren sind am 6. August 2011 in Isfahan im Geheimdienstministerium am Roudaki-Platz verhaftet worden. Es handelt sich um Yeganeh Agahi, Miten Haghiri, Matin Janemian, Parisa Moghadas und Sarvash Bayani.

RAHANA zufolge waren diese 5 Aktivisten und Aktivistinnen bereits am 4. August 2011 verhaftet worden. Damals engagierten sie sich mit künstlerischen Aktionen gegen das Rauchen.

Beamte in Zivil nahmen alle fünf in Gewahrsam und verhörten sie. Später wurden sie gegen Kaution freigelassen und für den 6. August 2011 ins Geheimdienstministerium in Isfahan vorgeladen.

Als sie dort eintrafen, wurden sie verhaftet und ins Revolutionsgericht Baharestan gebracht. Als Verhaftungsgrund wurde gegenüber ihren Familien „regimefeindliche Propaganda“ angegeben. Die Gerichtsverhandlungen sollen nach Angaben der Beamten in Kürze stattfinden.

Übersetzung aus dem Englischen
Quelle: RAHANA, 15. August 2011

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s