Offiziell 16,3 Prozent Inflation in Iran

Zentralbank der Islamischen Republik Iran

Zamaaneh, 15. August 2011 – Nach Angaben der iranischen Zentralbank liegt die nationale Inflationsrate bei 16,3 Prozent. Die Bekanntgabe über den Stand der Inflation kam mit zweimonatiger Verspätung.

Zentralbankchef Mahmoud Bahmani äußerte die Hoffnung, dass die Inflationsrate bis zum kommenden Jahr wieder im einstelligen Bereich liegen werde.

Die Inflation in Iran war von 8,8 Prozent im Mai 2010 auf 12,8 Prozent im vergangenen März gestiegen. Der neue Bericht weist eine weitere Steigerung in den letzten vier Monaten aus.

Nachdem die Regierung damit begonnen hat, die Subventionen für Energie und Grundnahrungsmittel wie Brot und Zucker zu kürzen, befindet sich die Inflationsrate in einem steilen Aufstieg. In den ersten acht Monaten nach Einführung der neuen Subventionspolitik stieg sie Berichten zufolge um 6 Prozentpunkte an.

Viele Analysten gehen davon aus, dass die Inflation wegen der Subventionskürzungen weiter ansteigen wird.

Die Regierung ist wegen ihrer Informationspolitik über wirtschaftliche Statistiken scharf kritisiert worden. Viele Analysten meinen, dass die Regierung einen wirtschaftlichen Niedergang verschleiern wolle.

Trotz Kritik seitens des Parlaments und der Zentralbank hat die Regierung die Verantwortung für die Veröffentlichung von Wirtschaftsdaten von der Zentralbank auf das Nationale Statistische Zentrum übertragen. Dieses hat bislang keine Daten über die Inflationsrate veröffentlicht.

Übersetzung aus dem Englischen
Quelle: Radio Zamaaneh, 15. August 2011

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s