Mehdi Karroubi seit Beginn des Ramadan in kleinem Apartment isoliert

Mehdi Karroubi

Saham News, 27. August 2011 (Auszüge) – In einem kurzen Interview mit der [mit Oppositionsführer Karroubi assoziierten] Webseite Saham News hat Mehdi Karroubis Ehefrau Fatemeh Karroubi mitgeteilt, dass ihr Mann an einen neuen Ort gebracht worden ist.
[Anm.: Karroubi wurde gemeinsam mit seiner Frau Mitte Februar unter Hausarrest gestellt, ebenso wie Oppositionsführer Mir Hossein Moussavi und seine Frau Zahra Rahnavard]

„Zuallererst möchte ich unseren Bürgern in Erinnerung rufen, dass Herr Ahmad Jannati in seiner Eigenschaft als Sprecher des Regimes die Notwendigkeit einer Verhaftung der Führer der iranischen Oppositionsbewegung zum ersten Mal bei einer Freitagspredigt am 18. Februar 2010 erwähnt hat. Damals empfahl Herr Jannati, dass die Justiz die ‚Anführer des Aufruhrs‘ [Bezeichnung des Regimes für Mehdi Karroubi und Mir Hossein Moussavi] isolieren und von jeder Kommunikation mit der iranischen Bevölkerung und der Außenwelt abschneiden solle. Herr Jannati empfahl, die Führer der Oppositionsbewegung unter Hausarrest zu stellen und ihre Telefon- und Internetverbindungen zu kappen, damit sie keine Statements mehr abgeben oder Botschaften von außen erhalten können. Ihre eigenen Wohnungen sollten so praktisch zu Gefängnissen gemacht werden. Nach der Ansprache von Herrn Jannati wurden unser Haus und das unseres Sohnes durchsucht und besetzt. Herr Karroubi hat von Anfang an gegen die illegale Besetzung unseres Wohnhauses protestiert und wiederholt verlangt, dass die Familie zumindest in ein anderes Gebäude gebracht werden solle, um den anderen Anwohnern weitere Störungen zu ersparen, damit die Wohnungseigentümer wenigstens in ihre Wohnungen zurückkehren können“, so Fatemeh Karroubi.

Zur Situation ihres Mannes erklärte Fatemeh Karroubi: „Seit Beginn seines Hausarrests wurden Herrn Karroubi alle für Gefangene geltenden Grundrechte wie regelmäßige Aufenthalte im Freien, Besuche und Zugang zu Büchern und Zeitungen vorenthalten. Dies ist bis heute so geblieben und wirkt sich negativ auf seine körperliche Gesundheit und sein Wohlbefinden aus.“

„Nachdem Herr Karroubi immer wieder hartnäckig darauf bestanden hatte, wurde er zu Beginn des Ramadan endlich in ein kleines Apartment verlegt. Da auch die Sicherheitsagenten mit ihm in die kleine Ein-Zimmer-Wohnung gezogen sind und dort nur wenig Platz vorhanden ist, war es praktisch unmöglich für mich, mit meinem Mann dort einzuziehen. Erwähnenswert ist, dass bei früheren Gesprächen (mit Sicherheitskräften) die Rede davon war, dass er in sein Haus in Jamaran umziehen darf. Aus uns unbekannten Gründen haben die Sicherheitskräfte dies aber nicht gestattet.“

„Ich möchte klar und deutlich sagen, dass Herr Karroubi nur ein Haus hat, und dieses befindet sich in Jamaran. Dass seine Familie gezwungen wird, eine weitere Wohnung zu mieten, bedeutet nicht, dass er in seinem eigenen Haus wohnt.“

„Obwohl die Sicherheitskräfte meinem Mann in den letzten 190 Tagen nur ein Mal erlaubt haben, im Hof an die frische Luft zu gehen, und obwohl er an 15. Shaban (Mitte Juli) zum letzten Mal Besuch bekommen hat, ist er weiterhin stark. Er ist von Anfang an unerschütterlich gewesen und hat weder vom Regime, noch von seinen Wärtern irgendetwas verlangt. Er ist ruhig und vertrauensvoll geblieben, obwohl ihm alle für Gefangene geltenden Grundrechte entzogen wurden. Er hat alle Härten erduldet und bei seinem Standpunkt bezüglich des Schutzes der Rechte unserer Bevölkerung geblieben. Das Regime muss wissen, dass Herr Karroubi schon vor der Islamischen Revolution Opfer gebracht hat und nicht zögern wird, für die Erhaltung der Rechte der iranischen Nation jeden Preis zu zahlen und jede Härte zu erdulden.“

Übersetzung aus dem Englischen
Quelle/Übersetzung ins Englische: Banooye Sabz

Persisch: Saham News

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s