Iran führt Gespräche mit libyschem Rebellen-Chef

Ali Akbar Salehi - Mustafa Abdul-Jalil

Zamaaneh, 30. August 2011 – Der iranische Außenmnister Ali Akbar Salehi hat sich in einem Telefonat mit dem Chef des libyschen „Nationalen Übergangsrats“ (NTC) für die Rückkehr des iranischen Botschafters nach Libyen ausgesprochen. Der Botschafter hatte Libyen im März aus Protest gegen das brutale Vorgehen des Ghaddafi-Regimes gegen Dissidenten verlassen.

Die amtliche iranische Nachrichtenagentur IRNA berichtete heute, dass Salehi Mustafa Abdul-Jalil zum „Sieg der Revolution des libyschen Volkes“ gratuliert und den Wunsch nach Ausweitung der Beziehungen geäußert habe.

Iran hatte die libyschen Rebellen zwar mit humanitärer Hilfe unterstützt, gleichzeitig aber die Intervention der NATO in Libyen verurteilt.

Der NTC-Chef soll die Aussicht auf eine Rückkehr des iranischen Botschafters nach Tripolis begrüßt und die Entschlossenheit des NTC unterstrichen haben, das Rätsel um das ungeklärte Verschwinden von Imam Moussa zu lösen. Der gebürtige Iraner und Geistliche Moussa Sadr gilt als ein spiritueller Führer der libanesischen Schiiten. Die Beziehungen zwischen Iran und Libyen sind angespannt, seit Sadr 1978 bei einer Reise nach Libyen verschwand. Es gibt widersprüchliche Berichte über Moussa Sadr. Seine Tochter Hoora Sadr sagte gegenüber der iranischen Tageszeitung Etemaad, es gebe ernstzunehmende Hinweise darauf, dass ihr Vater noch am Leben ist.

Übersetzung aus dem Englischen
Quelle: http://radiozamaneh.com/english/content/iran-holds-talk-libyan-rebel-chief

Eine Antwort zu “Iran führt Gespräche mit libyschem Rebellen-Chef

  1. Pingback: News vom 31. August 2011 « Arshama3's Blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s