Ehefrau alarmiert über Gesundheitszustand des inhaftierten Religionsgelehrten Ahmad Ghabel

Der iranische Religionsgelehrte und Dissident Ahmad Ghabel

RFE/RL, 6. September 2011 – Die Ehefrau des inhaftierten iranischen Religionsgelehrten Ahmad Ghabel ist nach eigenen Angaben schockiert über dessen Gesundheitszustand nach fünf Wochen Gefängnis. Dies berichtet Radio Farda von RFE/RL.

Ahmad Ghabel hatte Ende Juli in der nordostiranischen Stadt Mashhad seine 20monatige Haftstrafe angetreten, zu der er wegen Verbreitung von Propaganda und Beleidigung des obersten Führers verurteilt worden war.

In einem Interview mit Radio Farda am erklärte Ghabels Ehefrau Marzieh Pasdar am 4. September, sie sei „schockiert“ gewesen, als sie ihren Mann im Gefängnis besuchte.

„Er konnte kaum gehen… meine Tochter und ich mussten seine Arme stützen, um ihm zu helfen… Auf dem Weg zu seinem Stuhl musste er drei Mal eine Pause einlegen“, so Pasdar.

Ihr Mann habe sein Gleichgewicht nicht halten können und Sehprobleme gehabt. Er habe ihr erzählt, dass er in die Krankenstation des Gefängnisses gebracht worden sei, wo aber keine Diagnose erstellt werden konnte.

Zusätzlich zu seiner Gefängnisstrafe darf Ghabel drei Jahre lang keine Interviews geben und keine Vorträge vor mehr als drei Personen halten.

Im Juni hatte Ghabel in einem Interview mit Radio Farda der iranischen Führung „moralische Degeneration“ vorgeworfen und erklärt, das Establishment einschließlich des obersten Führers bestehe darauf, zu lügen.

Ghabel war schon früher mehrfach verhaftet worden, u. a. im Dezember 2009, als er auf dem Weg zur Beisetzung des verstorbenen regimekritischen Ayatollah Hossein Ali Montazeri war. Nach fast 6 Monaten Haft im Gefängnis Vakilabad war er gegen Kaution freigelassen worden.

Ein weiteres Mal wurde er im September 2010 inhaftiert. Damals berichtete seine Frau gegenüber Radio Farda, er sei wegen Informationen über heimliche Hinrichtungen im Gefängnis Vakilabad verhaftet worden, die er veröffentlicht hatte.

Im Jahr 2001 wurde er verhaftet, nachdem er den obersten Führer Ali Khamenei in einem offenen Brief kritisiert hatte. Er verbrachte damals 125 Tage im Teheraner Evin-Gefängnis in Einzelhaft.

Übersetzung aus dem Englischen
Quelle: Radio Free Europe/Radio Liberty, 6. September 2011

Eine Antwort zu “Ehefrau alarmiert über Gesundheitszustand des inhaftierten Religionsgelehrten Ahmad Ghabel

  1. Pingback: Inhaftierter Religionsgelehrter Ahmad Ghabel schwer erkrankt | Julias Blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s