Tagesarchiv: 9. September 2011

Inflation und Armutsgrenze in Iran steigen weiter an

Abbas Vatanparvar

Zamaaneh, 9. September 2011 – Iranische Familien müssen beim Kauf von Dingen des täglichen Bedarfs mit einer Inflationsrate von 50 Prozent fertig werden. Nach Angaben von Abbas Vatanparavar wird die Armutsgrenze bis März kommenden Jahres um 2 Millionen Toman (1.800 Dollar) angehoben.

Die Nachrichtenagentur ILNA berichtet unter Berufung auf Äußerungen des früheren Vertreters der iranischen Arbeiter in der Internationalen Arbeitsorganisation, die Armutsgrenze in iranischen Großstädten liege derzeit bei schätzungsweise 1,6 Millionen Toman. Weiterlesen

Opposition fordert Freilassung Moussavis und Karroubis

Ardeshir Amir Arjomand

Zamaaneh, 9. September 2011 – Die Opposition in Iran fordert die Freilassung der beiden Oppositionsführer Mir Hossein Moussavi und Mehdi Karroubi, damit sie an den nächsten Parlamentswahlen teilnehmen kann. Gemäß der Verfassung der Islamischen Republik müssten Wahlen offen und wettbewerbsorientiert sein, so die Opposition. Weiterlesen