Tagesarchiv: 14. September 2011

„Nachricht von einer Entführung“ wird nach Äußerung Moussavis zum Bestseller

Mir Hossein Moussavi

RFE/RL, 14. September 2011 – „Um meine Situation zu verstehen, muss man ‚Nachricht von einer Entführung‘ von Gabriel Garcia Marquez lesen“, so der iranische Oppositionsführer Mir Hossein Moussavi bei dem vor Kurzem stattgefundenen Besuch bei seinen Töchtern.

Moussavi, der zusammen mit seiner Frau Zahra Rahnavard seit mehr als 6 Monaten unter Hausarrest steht, soll dies vor etwa drei Wochen gesagt haben. Oppositionelle Webseiten hatten vergangene Woche einen Bericht über das Treffen Moussavis mit seinen Töchtern und seine Äußerungen veröffentlicht. Weiterlesen

Berufungsgericht reduziert Nasrin Sotoudehs Haftstrafe auf 6 Jahre

RAHANA, 14. September 2011 – Ein Berufungsgerich hat das gegen Nasrin Sotoudeh verhängte Hafturteil auf 6 Jahre Haft und ein zehnjähriges Berufsverbot als Anwältin reduziert. Dies wurde Mina Jafari, einer Anwältin Sotoudehs, mitgeteilt. Sotoudehs Anwalt Abdolfattah Soltani ist derzeit selbst im Gefängnis. Weiterlesen

Iranische Justiz dementiert Freilassung der amerikanischen Wanderer

Zamaaneh, 14. September 2011 – Wie die iranische Justiz heute mitteilte, wurden den beiden in Iran inhaftierten US-Bürgern noch keine Freilassung gegen Kaution gewährt. Iranischen Medienberichten zufolge dementierte die Justiz jüngste Berichte über eine bevorstehende Freilassung Shane Bauers und Josh Fattals gegen Kaution. Der Antrag auf eine solche Freilassung liege zwar vor, werde aber noch geprüft. Alle anderslautenden Berichte seien falsch. Weiterlesen

Iranische Kulturschaffende fordern Freilassung inhaftierter Kollegen

Eine der Gefangenen, deren Inhaftierung kritisiert wird: Die Schauspielerin Marzieh Vafarmehr

RFE/RL, 14. September 2011 – Mehr als 80 iranische Kulturschaffende haben die Freilassung inhaftierter Kollegen und die Überprüfung der gegen sie verhängten Urteile gefordert. Dies berichtet Radio Farda von RFE/RL.

In iranischen Gefängnissen würden derzeit so viele Kulturschaffende festgehalten, dass man einige Gefängnisse ebensogut als „Häuser der Künstler“ bezeichnen könnte, so die Schriftsteller, Dichter, Maler, Fotografen, Schauspieler und Musiker in ihrer Erklärung. Weiterlesen

Studentischer Aktivist Shahin Fazli tritt 6monatige Haftstrafe an

Shahin Fazli

RAHANA, 14. September 2011 – Der studentische Aktivist Shahin Fazli hat seine sechsmonatige Gefängnisstrafe angetreten. Er war in seiner Wohnung in Tabriz verhaftet und nach 95 Tagen Haft freigelassen worden.

Nach Angaben von RAHANA wurde er wegen Zusammenarbeit mit regimefeindlichen Gruppen und regimefeindlicher Propaganda zu sechs Monaten Gefängnis verurteilt. Am Montag fand er sich im Gericht von Tabriz ein, um seine Haftstrafe anzutreten.

Übersetzung aus dem Englischen
Quelle: RAHANA, 14. September 2011
Persisch: http://www.rahana.org/archives/44286