Tagesarchiv: 19. September 2011

Mohseni Ejei: 19 Verhaftungen im Zusammenhang mit Finanzbetrugsfall

Mohseni Ejei

Zamaaneh, 19. September 2011 – Wie der iranische Generalstaatsanwalt mitteilt, sind im Zusammenhang mit dem 3-Milliarden-Dollar-Bankbetrug 19 Personen verhaftet worden. Nach Angaben des Geheimdienstministeriums wurde ein Teil des Geldes bereits ins Ausland  verbracht, wird aber wieder nach Iran zurückkehren. Weiterlesen

Fünf iranische BBC-Reporter verhaftet

RFE/RL, 19. September 2011 – Staatlichen iranischen Medienberichten zufolge sind fünf iranische Mitarbeiter des persischsprachigen Fernsehsenders von BBC verhaftet worden. Die Reporter sollen am 17. September bei von der Abteilung für ausländische Presse im Kulturministerium autorisierten Arbeiten an einer Dokumentation verhaftet worden sein.

Minister Mohammad Hosseini bestätigte die Verhaftungen und kündigte die baldige Bekanntgabe von Einzelheiten durch den Geheimdienst an.

Der persischsprachige Dienst von BBC ist in Iran zwar verboten, kann aber per Satellit empfangen werden. Die Regierung wirft BBC Persian vor, negativ über Iran zu berichten und Unruhen anzufachen.

Übersetzung aus dem Englischen
Quelle: Radio Free Europe/Radio Liberty

Update: BBC: Iran lässt sechs unabhängige Filmemacher verhaften