Iranische Polizei will Verbot von Satellitenschüsseln durchsetzen

Esmail Ahmadi Moghaddam

Zamaaneh, 30. September 2011 – Der iranische Polizeichef hat die Auswirkungen von Satellitenprogrammen im Fernsehen auf die iranische Gesellschaft gegeißelt und angekündigt, dass die Polizei mit verstärkten Anstrengungen gegen Satellitenschüsseln in privaten Haushalten vorgehen werde.

„Satellitennetze sind eine Basis für Maßnahmen gegen unser Land“, so Brigadegeneral Esmail Ahmadi Moghaddam. „Sie haben zum Ziel, Lügen zu verbreiten, zu diffamieren, Anschuldigungen zu erheben und Störungen und Unruhen in der Gesellschaft hervorzubringen.“

„Unser Land ist nicht zu anfällig für die politischen Aktivitäten der Satellitenprogramme. Es ist der moralische Aspekt, der sich als zerstörerischer erweist.“ Iranische Bürger könnten die nachteiligen Effekte dieser Programme auf ihre Familien beobachten.

Ahmadi Moghaddam zufolge „verderben“ Satellitenprogramme „die Grundlage der Familie und weichen die Effekte der Moral und Religion durch Präsentation neuer Vorbilder auf.“

Zuvor hatte der iranische Polizeichef berichtet, dass sich die Effizienz der Kampagne zur Beschlagnahmung von Satellitenschüsseln in den letzten Monaten verdreifacht habe.

Vor sechs Jahren hatte die iranische Regierung Satellitenschüsseln per Gesetz verboten. Dennoch sind sie in vielen privaten Haushalten nach wie vor in Gebrauch.

Ein Justizsprecher hatte kürzlich auf Maßnahmen zur Ausmerzung von Satellitenschüsseln verwiesen und mitgeteilt, dass die Polizei ohne Vorlage von Durchsuchungsbefehlen in Wohnungen eindringen dürfe, um das Verbot durchzusetzen.

Die Islamische Republik hat Satellitenprogramme aus dem Ausland in den letzten zwei Jahren mit wachsendem Unbehagen beobachtet. Mehrfach wurde versucht, Signale zu blockieren.

Übersetzung aus dem Englischen
Quelle: Radio Zamaaneh

2 Antworten zu “Iranische Polizei will Verbot von Satellitenschüsseln durchsetzen

  1. Ein Justizsprecher hatte kürzlich auf Maßnahmen zur Ausmerzung von Satellitenschüsseln verwiesen und mitgeteilt, dass die Polizei ohne Vorlage von Durchsuchungsbefehlen in Wohnungen eindringen dürfe, um das Verbot durchzusetzen. …

    Werden sich Iraner das bieten lassen, dass „Polizisten“ einfach so in ihre Wohnungen bzw Häuser eindringen ?

  2. Pingback: News vom 1. Oktober 2011 « Arshama3's Blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s