Hollywood fordert Freilassung iranischer Filmkünstler

Auch die Filmhändlerin Katayoun Shahabi ist unter dern verhafteten Filmschaffenden

RFE/RL, 20. Oktober 2011 – Hollywood-Organisationen und amerikanische Gewerkschaften der Unterhaltungsbranche haben in einem gemeinsamen Aufruf an die iranische Regierung die Freilassung inhaftierter iranischer Filmschaffender gefordert. Die Filmkünstler sollen zudem die Erlaubnis erhalten, ihre Arbeit wieder aufzunehmen, so die Forderung.

Die „Academy of Motion Picture Arts and Sciences“, die die wichtigsten Auszeichnungen in der Filmindustrie vergibt, sowie die „American Society of Cinematographers“, die „International Documentary Association“ und die „American Cinema Editors Group“ verurteilten am 19. Oktober die Verhaftung sechs unabhängiger Filmemacher. Unterstützt werden sie von Vereinigungen der Filmregisseure, Autoren, Schauspieler und Produzenten.

In ihren Erklärungen beziehen sich die amerikanischen Organisationen auf die Verhaftungen der Filmhändlerin Katayoun Shahabi, der Regisseure Naser Saffarian, Hadi Afarideh, Mojtaba Mirtahmasb und Shahnam Bazdar und des Dokumentarfilmers Mohsen Shahrnazdar im September 2011 und thematisieren außerdem den anhaltenden Hausarrest des anerkannten Filmergisseurs Jafar Panahi und die Inhaftierung der Schauspielerin Marzieh Vafarmehr, die zusätzlich zu 90 Peitschenhieben verurteilt ist.

Zusammengestellt aus Agenturberichten

Übersetzung aus dem Englischen
Quelle: Radio Free Europe/Radio Liberty

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s