Tagesarchiv: 24. Oktober 2011

Abgeordnete ziehen Unterschriften zurück: Anhörung Ahmadinejads zunächst gescheitert

Zamaaneh, 24. Oktober 2011 – Nach Angaben des Präsidiums des iranischen Parlaments haben 29 Abgeordnete ihre Unterschriften für eine geplante Anhörung des Präsidenten zurückgezogen und das Vorhaben somit gekippt. Der ehemalige Abgeordnete Ali Motahari erklärte dazu, die betreffenden Abgeordneten seien unter Druck gesetzt worden.

Die Nachrichtenagentur Mehr News berichtete heute, die geplante Anhörung Ahmadinejads sei zurückgestellt worden, nachdem mehrere Unterzeichner ihre Unterschrift für das Vorhaben wieder zurückgenommen hätten. Weiterlesen

Wir haben unser Leben – von Jila Bani Yaghoub

Bahman Ahmadi Amouie

10. Oktober 2011 – Von Jila Baniyaghoob

Seit längerem frage ich mich, warum die iranischen Justiz- und Sicherheitsbehörden meinen Ehemann Bahman und mehrere hundert weitere politische Gefangene eingesperrt haben, und wie viele der Ziele, die sie mit diesen Inhaftierungen verfolgten, sie inzwischen wohl erreicht haben.

Vor einigen Tagen fiel mir eine Erinnerung wieder ein, die mir sagte, dass ich mir über ihre Ziele nicht zu viele Gedanken machen sollte, und dass ich nicht versuchen sollte, sie zu verstehen. Weiterlesen

Ahmed Shaheed bittet iranische Behörden um Einreiseerlaubnis

Ahmad Shaheed

RAHANA, 24. Oktober 2011 – Nach Vorlage seines ersten Berichts zur Menschenrechtslage in Iran hat UN-Sonderberichterstatter Ahmed Shaheed die iranischen Behörden um eine Einreiseerlaubnis ersucht.

In einer Rede vor den Vereinten Nationen brachte Shaheed seine Besorgnis über die Menschenrechtsverletzungen in Iran zum Ausdruck und verwies auf die verbreitete Vollstreckung geheimer und öffentlicher Hinrichtungen, Repression gegen religiöse und ethnische Minderheiten und Entzug bürgerlicher Rechte hin. Weiterlesen