Journalist Mehdi Mahmoudian nach Krankenhausaufenthalt wieder im Gefängnis

Kalemeh, 22. November 2011 – Mehdi Mahmoudian, Journalist und Mitglied der [Oppositionspartei] „Partizipationsfront“, ist in der vergangenen Nacht aus dem Shahid Rejai-Krankenhaus zurück ins Gefängnis Rajai Shahr gebracht worden.
Medizinischen Berichten zufolge hatte der unter Blutdruckschwankungen leidende Mahmoudian während seiner Haft mehrere Herzinfarkte erlitten. Nach langer Verzögerung war er dann am 9. Oktober 2011 schließlich zur Behandlung ins Teheraner Shahid Rejaei-Krankenhaus gebracht worden.
Die Ärzte konnten seinen Blutdruck zwar wieder stabilisieren, warnen aber, dass unter den mit hohem Stress verbundenen Bedingungen im Gefängnis das Risiko erneuter Herzinfarkte groß sei.
Im Krankenhaus wurde Mahmoudian erfolgreich einer Darmoperation unterzogen. Damit wurden Komplikationen behoben, die er sich während seiner Hungerstreiks [im Gefängnis] zugezogen hatte.
Nach seiner Rückführung ins Gefängnis Rajai Shahr wurde Mahmoudian in die Quarantäne-Station gebracht. Seither gibt es zu seiner Situation keine Informationen mehr.

In Anbetracht seines schlechten Gesundheitszustandes und des langen Krankenhausaufenthaltes wurde bei der Staatsanwaltschaft Hafturlaub für ihn beantragt. Eine Antwort steht aus.

Der Journalist und Menschenrechtsaktivist Mehdi Mahmoudian war am 17. August 2009 im Zuge der Proteste gegen die gefälschte Präsidentschaftswahl von 2009 verhaftet und ins Evin-Gefängnis gebracht worden.

Mahmoudian hatte bei den Enthüllungen der Gräuel im Gefängnis Kahrizak eine bedeutende Rolle gespielt. Im April 2010 wurde er aus dem Evin-Gefängnis nach Rajai Shahr verlegt. Später wurde er wegen Verschwörung gegen die nationale Sicherheit zu 5 Jahren Gefängnis verurteilt.

Im Krankenhaus verfasste Mahmoudian ein Gedicht für seine Tochter Zeinab:

What a strange feeling I had
Tonight
When I was kissing you
A very strange feeling it was
Perhaps, I won’t be able to see you again
Perhaps, I won’t be able to kiss you again
A very strange feeling it was
As if tonight was the last farewell
A very strange feeling it was
When I left you in the care of your mother
And both of you in the care of God
As though tonight was the last farewell……..

Welch ein seltsames Gefühl ich hatte
Heute Nacht
Als ich dich küsste
Ein seltsames Gefühl war es
Vielleicht werde ich dich nicht wiedersehen
Vielleicht werde ich dich nie wieder küssen
Ein seltsames Gefühl war es
Als sei es die Nacht des letzten Abschieds
Als ich dich in der Obhut deiner Mutter zurückließ
Und euch beide in der Obhut Gottes
Als sei es die Nacht des letzten Abschieds…

Übersetzung aus dem Englischen
Quelle/Übersetzung ins Englische: Persian Banoo
Persisch: Kaleme

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s