Anwalt fordert Freilassung des inhaftierten Arbeiteraktivisten Reza Shahabi

Reza Shahabi

Zamaaneh, 20. Dezember 2011 – Der Anwalt des inhaftierten Arbeiterkaktivisten Reza Shahabi hat den undefinierten juristischen Status seines Klienten kritisiert und dessen Freilassung gefordert. Der Nachrichtenagentur ISNA gegenüber erklärte Massoud Shafii heute, sein Klient sei seit Juni dieses Jahres nicht vor Gericht geladen worden.

Shahabi, ein Mitglied der Busfahrergewerkschaft Sherkat-e Vahed, protestiert seit Wochen mit einem Hungerstreik gegen seinen ungeklärten Status.

Shafii zufolge wurde Shahabis Verhandlung mehrfach vertagt, hauptsächlich deshalb, weil die Behörden den von ihm gewählten Anwalt ablehnen.

Er habe die Verteidigung Shahabis im vergangenen Mai übernommen, so Shafii. Er habe in allen Anklagepunkten – regimefeindliche Propaganda und Gefährdung der nationalen Sicherheit – auf „unschuldig“ plädiert.

Aus den juristischen Unterlagen zum Fall Shahabis gehe hervor, dass sein Klient gegen Kaution freigelassen werden könne, erklärte Shafii weiter. Die Familie Shahabis sei zur Zahlung der Kaution bereit; dennoch sei sein Klient weiter in Haft.

Shahabi soll Berichten zufolge an schweren Nackenbeschwerden leiden. Nach drei Wochen Hungerstreik war er zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht worden, wo die Ärzte einhellig zu dem Schluss kamen, dass er im Krankenhaus behandelt werden müsse.

Übersetzung aus dem Englischen
Quelle: Radio Zamaaneh

Advertisements

Eine Antwort zu “Anwalt fordert Freilassung des inhaftierten Arbeiteraktivisten Reza Shahabi

  1. Pingback: News vom 22. Dezember 2011 « Arshama3's Blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s