Teheraner Bombenanschlag soll Nuklearwissenschaftler getroffen haben

(Foto: Radio Zamaaneh)

RFE/RL, 11. Januar 2012  – Iranischen Nachrichtenagenturen zufolge handelt es sich bei dem durch einen Bombenanschlag am 11. Januar in Teheran zu Tode gekommenen Mann um Professor Mostafa Ahmadi Roshan, der Berichten zufolge in der Atomanlage Natanz gearbeitet haben soll. Zeugen berichten, dass Roshan mit zwei weiteren Personen mit dem Auto im Norden Teherans unterwegs gewesen sei, als ihr Fahrzeug von einem Motorrad überholt und mit einer magnetischen Bombe bestückt wurde.

Die iranische Nachrichtenagentur Fars News bezeichnete den Anschlag als „Terrorangriff“. Der stellvertretende Teheraner Gouverneur Safarali Baratlou erklärte Israel für verantwortlich.

Iranische Nachrichtenagenturen vergleichen das Attentat mit einem ähnlichen Anschlag, bei der am 12. Januar 2010 der Teheraner Universitätsprofessor Masoud Ali Mohammadi ums Leben gekommen war.

Zusammengestellt aus Agenturberichten

Übersetzung aus dem Englischen
Quelle: Radio Free Europe/Radio Liberty

Update: Laut Radio Zamaaneh war Mostafa Ahmadi Roshan der stellvertretende Leiter der Nuklearanlage in Natanz.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s