Sorge um Abdollah Momeni

Abdollah Momeni

RAHANA, 28. Januar 2012 – Abdollah Momeni, Sprecher der Alumni-Studentenorganisation Dafter-e Tahkim-e Vahdat, ist mit heftigen Magenschmerzen in die Krankenstation des Evin-Gefängnisses eingeliefert worden.

Wie die Webseite Advar News berichtet, hatte Momeni sich schon am 22. Januar in der Krankenstation geweigert, dort zu bleiben, nachdem er von den dortigen Mitarbeitern angegriffen und misshandelt worden war.

Andere politische Gefangene berichteten ihren Familien bei Besuchen, dass Momeni dann wenige Stunden später mit heftigen Magenschmerzen erneut in die Krankenstation gebracht wurde. Seitdem hat niemand ihn gesehen oder von ihm gehört; es ist möglich, dass er an einen anderen Ort gebracht wurde.

Am vergangenen Montag hatte Momeni seiner Familie telefonisch mitgeteilt, dass er gegen seine Beschwerden lediglich eine Spritze bekommen habe.

Abdollah Momenis Familie macht sich große Sorgen um seine Gesundheit und ist beunruhigt darüber, dass man nicht weiß, wo er sich gegenwärtig aufhält. Nach Auskunft der Familie dürfen politische Gefangene in Evin nur sehr selten und kurz telefonieren, weshalb die Angehörigen nur sehr unzureichend über die Gesundheit und die allgemeinen Umstände der Gefangenen informiert sind.

Fatemeh Adinehvnad, Momenis Ehefrau, erklärte am Montag gegenüber Advar News, Abdollah Momeni sei am Montag nicht zu dem wöchentlichen Besuchstermin erschienen, ohne dass der Familie dafür eine Erklärung mitgeteilt worden sei.

Momeni habe sich im vergangenen Monat infolge der schlechten Behandlung im Gefängnis eine Hauterkrankung mit schmerzhaftem Ausschlag zugezogen, erklärte seine Frau weiter.

Abdollah Momeni war am 20. Juni 2009 im Büro der „Freien Bürger“ (Mehdi Karroubis Wahlkampagne) unter Gewaltanwendung verhaftet worden. Er verbrachte die ersten 100 Tage seiner Inhaftierung in Einzelhaft und wurde intensiven Verhören und körperlicher Folter unterzogen.

Übersetzung aus dem Englischen
Quelle: RAHANA
Persisch: http://www.rahana.org/archives/47519

2 Antworten zu “Sorge um Abdollah Momeni

  1. Pingback: News vom 28. Januar 2012 « Arshama3's Blog

  2. Pingback: Sorge um Abdollah Momeni « free Saeed Malekpour

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s