Inhaftierter Student Abolfazl Tabarzadi in psychiatrische Klinik verlegt

Jaras, 5. Februar 2012 – Der inhaftierte studentische Aktivist Abolfazl Tabarzadi befindet sich seit 10 Tagen in einer psychiatrischen Klinik. Nach Berichten der Webseite „International Campaign for Human Rights in Iran“ leidet Tabarzadi an so heftigen paranoiden und depressiven Zuständen, dass die Gefängnisbeamten ihn nicht mehr kontrollieren konnten.

Der 24jährige Abolfazl Tabarzadi studiert Bauingenieurwesen und ist der Neffe des inhaftierten politischen Aktivisten Heshmatollah Tabarzadi*. Er war am 19. Dezember 2010 in der Wohnung seines Vaters verhaftet worden.

Er wurde wegen „Gefährdung der nationalen Sicherheit“ und „Kontakten zu ausländischen Meiden“ zu 15 Monaten Haft verurteilt. Später wurde die Haftstrafe in 2. Instanz auf 9 Monate reduziert. Tabarzadi trat seine Haft am 18. Oktober 2011 im Gefängnis Karoon in Ahvaz an.

Von einer Quelle aus dem nahen Umfeld der Familie erfuhr ICHRI, dass Abolfazl offenbar schwer paranoid sei und ständig denke, dass er verhört und von den Verhörbeamten verfolgt wird. Er sei in großer Sorge um seine Familie. Er wache nachts schreiend auf und höre nicht mehr auf zu schreien, bis die Gefängnisbeamten seine Familie anrufen, um sie ins Gefängnis zu bestellen. Mit Genehmigung der Staatsanwaltschaft sei er in ein Krankenhaus verlegt worden.

Zu den Ursachen für den Zustand des Studenten befragt, sagte die Kontaktperson: „Wenn ein Student, der nie zuvor über Gefängnisse und ähnliche derartige Dinge nachgedacht hat, an einen Ort wie Karoon gerät, in dem es noch schlimmer zugeht als in den Gefängnissen des Mittelalters, ist es nicht verwunderlich, wenn er dort verrückt wird.“

Im Gefängnis Karoon werden Gefangene nicht nach Art ihrer Vergehen getrennt. Mörder, Diebe, Drogenabhängige und Straftäter aller Art [auch politische Gefangene und Gewissensgefangene, d. Übers.] sind gemeinsam untergebracht und leben und schlafen unter einem Dach.

„Abolfazl ist äußerst sensibel und konnte die Zustände wohl nicht mehr ertragen. Seine Verhöre letztes Jahr fanden unter sehr starkem Druck statt. Sie haben ihn an Händen und Füßen gefesselt dem Gericht vorgeführt, ohne dass ein Anwalt dabei war, und dann wurde er ins Gefängnis geschickt. Viel mehr ist nicht nötig, damit jemand verrückt wird.“

Zur aktuellen Situation Abolfazl Tabarzadis gab die Quelle an, dass er auf Anordnung der Ärzte einen Monat im Krankenhaus bleiben und anschließend in einer ruhigen Umgebung behandelt werden müsse. Leider wird er im Krankenhaus streng bewacht.“

*Anmerkung von Persian Banoo: Abolfazl Tabarzadis Onkel Heshmatollah Tabarzadi ist politischer Aktivist und Generalsekretär der Iranischen Demokratischen Front. Er wurde am 28. Dezember 2009 verhaftet und im Evin-Gefängnis in Trakt 209 in Einzelhaft genommen. Später wurde er ins Gefängnis Rajai Shahr verlegt. Wegen „Verdunkelung und Verschwörung mit dem Ziel der Gefährdung der nationalen Sicherheit“ wurde er zu 7 Jahren Haft verurteilt.
Tabarzadi hat gemeinsam mit anderen politischen Gefangenen mehrere Hungerstreiks absolviert, um gegen unhaltbare Zustände zu protestieren. Er ist in einem schlechten gesundheitlichen Zustand und hat ein Herzleiden, das erst nach seiner Inhaftierung auftrat. Seine wiederholten Anträge auf medizinisch begründeten Hafturlaub wurden von der Staatsanwaltschaft abgelehnt.

Übersetzung aus dem Englischen
Quelle/Englische Übersetzung: Persian Banoo
Persisch: Jaras

Advertisements

2 Antworten zu “Inhaftierter Student Abolfazl Tabarzadi in psychiatrische Klinik verlegt

  1. Pingback: News vom 5. Februar 2012 « Arshama3's Blog

  2. Pingback: Inhaftierter Student Abolfazl Tabarzadi in psychiatrische Klinik verlegt « free Saeed Malekpour

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s