Irak: Erstes Kontingent iranischer Dissidenten aus Camp Ashraf umgesiedelt

Demonstration vor Camp Ashraf (Dezember 2011)

RFE/RL, 18. Februar 2012 – Der Irak hat eine erste Gruppe von 400 iranischen Dissidenten aus Camp Ashraf in ein Übergangslager nahe dem Baghdader Flughafen umgesiedelt.

Die Mitglieder der Organisation Mujahedin-e Khalgh (MKO oder Volksmojahedin Irans), die den Sturz der geistlichen Herrscher in Iran fordert, sollen in dem Übergangslager bleiben, bis Vorkehrungen zu einer Ansiedlung außerhalb Iraks getroffen sind.

Die MKO bezeichnet die Verlegung der 400 Camp-Bewohner als ein Zeichen guten Willens, in dessen Folge auch die übrigen ca. 3000 Bewohner des Camps in das Übergangslager verlegt werden könnten.

Im Dezember waren die irakische Regierung und die Vereinten Nationen übereingekommen, die MKO aus dem Irak auszusiedeln.

Die Dissidentenorganisation, die während des Iran-Irak-Krieges (1980 – 1988) an der Seite der irakischen Armee gekämpft hatte, ist zwei Mal – 2009 und 2001 – mit irakischen Sicherheitskräften aneinander geraten, nachdem die Beziehungen zwischen Baghdad und Teheran sich verbessert hatten.

Seit den 1980er Jahren leben MKO-Mitglieder in Camp Ashraf. Die Gruppe wird sowohl von Iran als auch von den Vereinigten Staaten als Terrororganisation eingestuft.

Zusammengestellt aus Agenturberichten

Übersetzung aus dem Englischen
Quelle: Radio Free Europe/Radio Liberty

About these ads

Eine Antwort zu “Irak: Erstes Kontingent iranischer Dissidenten aus Camp Ashraf umgesiedelt

  1. Pingback: News vom 18. Februar 2012 « Arshama3's Blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s