Zahlreiche Verhaftungen in Sanandaj und Mashhad

Zamaaneh, 22. Februar 2012 – In den letzten zwei Tagen sollen in den Städten Sanandaj und Mashhad etwa 220 Menschen verhaftet worden sein.

Die Webseite Kordpa berichtet, dass das Geheimdienstministerium von Sanandaj bei einer Versammlung in einem Haus in Hassanabad – einem Vorort von Sanandaj – 35 Personen festnahm. Die Identität der Verhafteten und die gegen sie erhobenen Vorwürfe sind noch nicht bekannt.

Die Nachrichtenagentur Mokrian berichtet, dass vergangene Woche in Sanandaj mehr als 20 Mitglieder des Bergsteigervereins Chelchameh bei ihrer Rückkehr von einer Klettertour von Sicherheitskräften verhaftet wurden.

Die Nachrichtenagentur Fars News schließlich berichtete gestern, dass der Chef der Sicherheitskräfte in Mashhad die Verhaftung von 185 Personen im Rahmen einer Sicherheitsmaßnahme bekanntgegeben habe. Die Maßnahme ist Teil eines Plans, mit dem durch monatliche Polizeirazzien und Undercover-Aktionen die Sicherheit erhöht werden soll.

Der Chef der iranischen Sicherheitskräfte Esmail Ahmadi Moghaddam erklärte gestern das vergangene Jahr zum „sichersten Jahr in der Geschichte Irans“.

In den letzten Monaten hatte es deutlich mehr Berichte über Mord- und Vergewaltigungstaten gegeben. Die Regierung hatte die Justiz aufgefordert, gegen Straffällige härter durchzugreifen.

Übersetzung aus dem Englischen
Quelle: Radio Zamaaneh

2 Antworten zu “Zahlreiche Verhaftungen in Sanandaj und Mashhad

  1. Pingback: News vom 23. Februar 2012 « Arshama3's Blog

  2. Pingback: Zahlreiche Verhaftungen in Sanandaj und Mashhad « free Saeed Malekpour

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s