Inhaftierte Journalisten werden der Zusammenarbeit mit BBC beschuldigt

Zamaaneh, 25. Februar 2012 – Die Abteilung für Organisiertes Verbrechen der iranischen Revolutionsgarden haben heute bekannt gegeben, dass der persischsprachige Dienst des Senders BBC seit längerer Zeit einen „sanften Krieg“ gegen die Islamische Republik führe.

Der Nachrichtenagentur ISNA zufolge beschuldigten die Revolutionsgarden in einer am 25. Februar veröffentlichten Erklärung [die Journalist/innen] „Parastou Dokouhaki, Sahameddin Bourghani, Marzieh Rasouli, B. H. und S. K.“, Agenten von BBC Persian zu sein und „sicherheitsgefährdende Straftaten“ begangen zu haben.

Von offizieller Seite des Senders war wiederholt erklärt worden, dass der Sender keine Mitarbeiter oder Angestellten in Iran beschäftige.

Nach Angaben der IRGC-Abteilung für Organisiertes Verbrechen hätten die genannten Personen in einer von BBC geführten Operation mit dem Namen „Fuchsauge“ entscheidende Rollen gespielt. Im Zusammenhang mit dem Fall sei gegen 24 Personen – 10 von ihnen im Ausland lebend – Strafanzeige erstattet worden.

In den nächsten Tagen werde das staatliche iranische Fernsehen den ersten Teil einer Dokumentation über die „Operation Fuchsauge“ ausstrahlen, heißt es in der Erklärung weiter.

Parastou Dokouhaki, Frauenrechtlerin und eine der ersten iranischen Bloggerinnen, war im Januar verhaftet worden. Zwei Tage später wurde die Journalistin Marzieh Rasouli in Teheran verhaftet, dann folgte die Verhaftung des Journalisten Sahameddin Bourghani.

Bei „B.H.“ handelt es sich um die Schwester einer in Europa lebenden Mitarbeiterin von BBC Persian, die über das Internet 40 Minuten lang von den Revolutionsgarden verhört worden war, während die Schwester in Iran in Gewahrsam gehalten wurde. Wer sich hinter den Initialen „S.K.“ verbirgt, konnte noch nicht festgestellt werden.

In Iran sind viele Journalisten verhaftet und der Kooperation mit BBC beschuldigt worden, nachdem der Sender im vergangenen September eine Dokumentation über den obersten iranischen Führer Ayatollah Khamenei ausgestrahlt hatte.

Übersetzung aus dem Englischen
Quelle: Radio Zamaaneh

2 Antworten zu “Inhaftierte Journalisten werden der Zusammenarbeit mit BBC beschuldigt

  1. Pingback: News vom 26. Februar 2012 « Arshama3's Blog

  2. Pingback: Inhaftierte Journalisten werden der Zusammenarbeit mit BBC beschuldigt « free Saeed Malekpour

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s