Iranisch-kurdische Parteien rufen zu Wahlboykott auf

Zamaaneh, 29. Februar 2012 – Vier iranisch-kurdische Parteien haben während eines Treffens in Soleymaniyeh die Bevölkerung von Kurdistan und Iran zum Boykott der 9. Parlamentswahlen am kommenden Freitag aufgerufen.

Wie Radio Zamaaneh erfuhr, trafen die Demokratische Partei Kurdistan, die Komeleh, die Kurdische Freiheitspartei (PAK) und die Revolutionäre Khabat-Organisation Iran-Kurdistan  am 28. Februar in Soleymanieh zusammen und appellierten einstimmig an die iranische Öffentlichkeit, die Wahl zu boykottieren.

Die bevorstehende Parlamentswahl wird von mehreren Parteien boykottiert, u. a. von Reformern, die die Freilassung der Oppositionsführer und aller anderen politischen Gefangenen sowie eine Garantie für transparente Wahlen zur Bedingung für ihre Teilnahme gemacht hatten.

Bei der Präsidentschaftswahl von 2009 hatte es eine große Wahlbeteiligung geben, jedoch kam es später wegen des Verdachts der Wahlfälschung zu Massenprotesten gegen den umstrittenen Sieg Mahmoud Ahmadinejad. Die Regierung schlug die Proteste mit brutaler Gewalt nieder.

Übersetzung aus dem Englischen
Quelle: Radio Zamaaneh

Eine Antwort zu “Iranisch-kurdische Parteien rufen zu Wahlboykott auf

  1. unabhängig davon auch die Komalah-Kommunistische Partei Iran

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s