Tagesarchiv: 12. März 2012

Herr Khatami, wo ist Ihre Rote Linie?

Rooz, 12. März 2012 – Die Nachricht, dass sich Seyed Mohammad Khatami am 2. März in letzter Minute in einem abgelegenen Wahllokal an der iranischen Parlamentswahl beteiligt hat, ist nicht weniger wichtig als die Nachricht von der
Wahl selbst, zu deren Ausgang widersprüchliche Statistiken präsentiert wurden. Seine Teilnahme hat viele Menschen enttäuscht, besonders im Reformlager, die ihn aufgegeben haben und seine Handlung als ein Zeichen für seinen Austritt aus der Grünen Bewegung interpretieren.

Das iranische Regime, seinerseits, nutzte seine Wahlteilnahme aus, um wieder einmal zu verkünden, dass es für diejenigen, die in Opposition zum Regime gegangen sind, nur einen Weg gebe, nämlich den der Rückkehr in die Reihen der Unterstützer. Weiterlesen

Larijani: Iran ist Pionier der Menschenrechte in der Welt

Javad Larijani

Press TV, 12. März 2012 – Iran ist nach Worten des Sekretärs des Hohen Rates für Menschenrechte weltweit ein Pionier in Sachen Menschenrechte und unterstützt jede Art von Kooperation auf diesem Gebiet.

In einer Rede vor der 19. Sitzung des UN-Menschenrechtsrates in Genf erklärte Mohammad-Javad Larijani am Montag, Iran werde niemals zulassen, dass menschenrechtliche Instrumentarien der Vereinten Nationen zu Werkzeugen in den Händen der USA und westlicher Länder werden, um auf gegnerische Staaten wie Iran politischen Druck auszuüben.

Zum kürzlich veröffentlichten Bericht des UN-Sonderberichterstatters für Menschenrechte in Iran, Ahmad Shaheed, sagte Larijani, der UN-Beauftragte habe es nicht vermocht, der Welt ein reales Bild von Iran zu vermitteln. Weiterlesen

Iranische Behörden erteilen keine Genehmigung für Zeremonie zu Ehren von Oscar-Gewinner Farhadi

Asghar Farhadi (M.) mit Hauptdarsteller Peyman Maadi (l.) und Kameramann Mahmoud Kalari

RFE/RL, 12. März 2012 – Iranische Behörden haben die Genehmigung für eine geplante Ehrung des Regisseurs verweigert, der im vergangenen Monat den ersten iranischen Oscar überhaupt gewonnen hatte.

Wie die iranische Nachrichtenagentur ILNA berichtet, wurde die geplante Zeremonie für Asghar Farhadi und seinen Film „Eine Trennung“ am 12. März unerwartet abgesagt, nachdem die Organisatoren die erforderliche Genehmigung nicht bekommen hatten. „Eine Trennung“ war im Februar bei den Academy Awards als bester ausländischer Film augeszeichnet worden. Weiterlesen

Ehemaliger Teheraner Staatsanwalt angeklagt

Saeed Mortazavi

Zamaaneh, 12. März 2012 – Der frühere Teheraner Staatsanwalt Saeed Mortazavi soll Berichten zufolge für die Todes- und Folterungsfälle in der Haftanstalt Kahrizak angeklagt worden sein. Wie die Webseite der Sicherheitskräfte Tabnak am Sonntag berichtete, ist Mortazavi wegen „Komplizenschaft in Mordfällen“, „Verletzung von Bürgerrechten“ und „Entehrung der iranischen Sicherheitskräfte“ angeklagt und wird bald vor Gericht gestellt.

Abdolhossein Rouholamini, der Vater eines in Kahrizak ums Leben gekommenen Opfers, hat nach Berichten der Zeitung Tehran vom Montag bestätigt, dass Mortazavi unter Anklage steht. Weiterlesen