Regierungsbeamte im Zusammenhang mit Bankbetrugsskandal beschuldigt

Zamaaneh, 8. April 2012 – Wie die Teheraner Staatsanwaltschaft bekannt gab, sind mehrere Abgeordnete und Offizielle der Regierung im 3 Milliarden Dollar-Betrugsskandal angeschuldigt worden. Iranischen Medienberichten zufolge gab Mehdi Farahani bekannt, dass Vorstandsmitglieder der Bank Melli und der Bank Saderat im Zusammenhang mit dem Fall ebenfalls beschuldigt werden und unter Ausreiseverbot stehen.

Der Büromanager unter dem ehemaligen Geschäftsführer der Bank Melli, Mahmoudreza Khavari, sowie weitere Mitglieder des Managements befinden sich zur Zeit gegen Kaution auf freiem Fuß.

Khavari, ehemals Chef der Bank Melli, hatte das Land wenige Tage nach Bekanntwerden des Betrugsskandals verlassen und war nach Kanada gereist, dessen Staatsbürgerschaft er besitzt.

Farahani zufolge werden mehrere Parlamentarier und Regierungsbeamte ebenfalls beschuldigt, sollen aber zum Schutz der nationalen Interessen derzeit nicht namentlich genannt werden.

Farahani deutete jedoch an, dass die Hauptverdächtigen in ihren gesetzeswidrigen Handlungen von Allaeddin Boroujerdi unterstützt wurden. Boroujerdi ist Vorsitzender der Ausschüsse für Außenpolitik und Nationale Sicherheit.

Den Beschuldigten wird vorgeworfen, durch den Verkauf gefälschter Kreditbriefe 3 Milliarden Dollar illegal in ihren Besitz gebracht zu haben.

Übersetzung aus dem Englischen
Quelle: Radio Zamaaneh

2 Antworten zu “Regierungsbeamte im Zusammenhang mit Bankbetrugsskandal beschuldigt

  1. Pingback: News vom 9. April 2012 « Arshama3's Blog

  2. Pingback: Regierungsbeamte im Zusammenhang mit Bankbetrugsskandal beschuldigt « free Saeed Malekpour

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s