Inhaftierte Studentenaktivistin erhält Menschenrechtspreis

Bahareh Hedayat

Zamaaneh, 18. April 2012 – Der erste jemals verliehene Harald Edelstam Menschenrechtspreis ging am Montag in Stockholm an die inhaftierte iranische Aktivistin Bahareh Hedayat.

Nach Angaben der Webseite Daneshjoo News wurde der Preis von Harald Edelstams Enkelin Caroline Edelstam, der Vorsitzenden der Jury und Vizepräsidentin der Harald Edelstam-Stiftung übergeben. Bei der Zeremonie sagte sie: „Bahareh hat im Geiste meines Großvaters gehandelt und sehr viel Zivilcourage bewiesen, die, wie wir hoffen, eine Inspiration für andere sein wird. Es ist beeindruckend, wie viele mutige Menschen sich in vollem Bewusstsein der Risiken hartnäckig für Mitmenschen einsetzen, die zu Opfern von Menschenrechtsverletzungen wurden. Dies gibt uns Hoffnung auf eine bessere Welt, in der wir alle gleichberechtigt sind und unsere Menschenrechte respektiert wissen.“

Parvin Ardalan, die den Preis im Namen der inhaftierten Studentin entgegennahm, sprach über Hedayats Rolle für die Verbindung der iranischen Studenten- mit der iranischen Frauenbewegung, für die sie sich zusammen mit anderen derzeit inhaftierten studentischen Aktivistinnen wie Mahdieh Golroo, Shabnam Madadzadeh, Atefeh Nabavi und Fereshteh Shirazi eingesetzt hat.

Bahareh Hedayat war im Zuge der Niederschlagung der Proteste von 2009 festgenommen und wegen „regimefeindlicher Propaganda durch Interviews mit ausländischen Medien, Beleidigung des Führers, Beleidigung des Präsidenten, Gefährdung der nationalen Sicherheit durch Teilnahme an öffentlichen Versammlungen und Beihilfe zur Organisation von Protesten“ angeklagt. Sie ist zu 9,5 Jahren Haft verurteilt.

Der Harald Edelstam Preis wird für „außergewöhnlich engagiertes und mutiges Eintreten für eigene Überzeugungen beim Schutz der Menschenrechte“ verliehen. Der Preis wurde in Erinnerung an den schwedischen Botschafter Harald Edelstam ins Leben gerufen, der „sich mit seiner professionellen Kompetenz, seinem Mut und seiner Zivilcourage im Kampf für die Menschenrechte als Diplomat auf herausragende Weise auszeichnete.“

Übersetzung aus dem Englischen
Quelle: Radio Zamaaneh

2 Antworten zu “Inhaftierte Studentenaktivistin erhält Menschenrechtspreis

  1. Pingback: News vom 19. April 2012 « Arshama3's Blog

  2. Pingback: Inhaftierte Studentenaktivistin erhält Menschenrechtspreis « free Saeed Malekpour

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s