„Reporter ohne Grenzen“: Iranische Führung einig bei Unterdrückung von Journalisten

Khamenei (l.) und Ahmadinejad

Zamaaneh, 3. Mai 2012 – Die Organisation „Reporter ohne Grenzen“ hat aus Anlass des Welttages der Pressefreiheit am 3. Mai Iran nochmals als „eines der größten Gefängnisse für Journalisten“ eingestuft.

„In der Islamischen Republik Iran sind sich der oberste Führer Khamenei und Präsident Ahmadinejad allen Rivalitäten zum Trotz einig, wenn es um die Knebelung der Medien geht“, heißt es in einer am 3. Mai veröffentlichten Erklärung.

Auf dem Weltpressefreiheitsindex nimmt Iran Platz 175 ein und steht somit an 5. Stelle von unten.

In der Erklärung der Organisation heißt es in Anerkennung der Arbeit von Bürgerjournalisten weiter: „Freelance-Journalisten, die immer häufiger von Kriegsschauplätzen berichten, haben in den letzten vier Monaten einen hohen Preis gezahlt.“

Die Organisation habe beschlossen, die durch den „Arabischen Frühling“ entstandenen neuen Regierungen „auf ihrem Weg zur Demokratie“ zu unterstützen, heißt es weiter. in Tunesien sei bereits ein Büro eröffnet worden, ein weiteres sei in Libyen geplant. Damit sollen die „Bemühungen der Regierungen um den Aufbau einer freien und pluralistischen Presse“ unterstützt werden“.

„Die Länder des Arabischen Frühlings haben noch nicht all ihre Versprechen umgesetzt, und wir müssen einerseits gegenüber manipulativen Bemühungen der Regierungen, Protestbewegungen als ‚terroristische Tendenzen‘ zu deklarieren, wachsam bleiben. Andererseits müssen auch freiheitsfeindliche Tendenzen bestimmter Protestgruppen genau beobachtet werden“, erklärt die Presseorganisation.

Übersetzung aus dem Englischen
Quelle: Radio Zamaaneh

Eine Antwort zu “„Reporter ohne Grenzen“: Iranische Führung einig bei Unterdrückung von Journalisten

  1. Pingback: News vom 7. Mai 2012 « Arshama3's Blog

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s