Journalistin Mahsa Amrabadi muss Haftstrafe antreten

Amrabadi mit einem Foto ihres inhaftierten Ehemannes Masoud Bastani

GVF, 9. Mai 2012 – Wie GVF von Quellen erfuhr, ist die iranische Journalistin Mahsa Amrabadi am Dienstag zum Antritt ihrer einjährigen Haftstrafe ins Evin-Gefängnis einbestellt worden.

Im Oktober 2012 hatte ein Revolutionsgericht in Teheran unter Vorsitz von Richter Moghiseh die Journalistin wegen „Propaganda“ im Zusammenhang mit ihren „Interviews und journalistischen Berichten“ zu einem Jahr Gefängnis verurteilt. Später wurde sie wegen „Versammlung und Verdunkelung gegen die nationale Sicherheit“ zu einem weiteren Jahr Gefängnis sowie zu einer auf Bewährung ausgesetzten vierjährigen Haftstrafe verurteilt.

Sie ist mit dem inhaftierten Journalisten Masoud Bastani verheiratet. Das Paar war nach den umstrittenen Präsidentschaftswahlen von 2009 verhaftet worden. Während Amrabadi nach über 2 Monaten Haft wieder freigelassen wurde, befindet sich ihr Mann seit seiner Verhaftung im Juli 2009 ohne Unterbrechung in Haft. Zur Zeit verbüßt er eine sechsjährige Haftstrafe im Gefängnis Rajai Shahr in Karaj.

Amrabadi war am 1. März 2011 bei einem Protest gegen den Hausarrest der Oppositionsführer Mir Hossein Moussavi und Mehdi Karroubi erneut verhaftet worden, kam aber wenige Wochen später wieder frei.

In einem Interview mit der oppositionellen Webseite Kalemeh rief Amrabadis Mutter Maryam Naghi die Behörden auf, die Inhaftierung von Regimekritikern zu beenden. Sie appellierte an die Justiz, ihre Tochter und ihren Schwiegersohn in dieselbe Haftanstalt zu verlegen, damit die Familien nicht zusätzlich leiden. „Es ist sehr schwierig für uns, jede Woche nach Evin und nach Karaj zu fahren, um unsere Lieben zu sehen. [Wenn beide an einem Ort inhaftiert wären] wäre es für uns einfacher, sie zu besuchen“.

Bereits vor längerer Zeit ebenfalls einbestellt wurde Omid Kharazmian, ein Hotelangestellter, der am 8. Februar 2010 festgenommen worden war, nachdem er Ende Dezember 2009 an Protesten der Opposition teilgenommen hatte. Er muss eine vierjährige Haftstrafe ableisten. Auf seiner Facebook-Seite teilte er mit, dass er sich am 24. April im Gefängnis einfinden müsse.

Übersetzung aus dem Englischen
Quelle: Green Voice of Freedom

Eine Antwort zu “Journalistin Mahsa Amrabadi muss Haftstrafe antreten

  1. Pingback: Journalistin Mahsa Amrabadi muss Haftstrafe antreten « free Saeed Malekpour

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s