Auspeitschungsurteil gegen iranischen Karikaturisten in der Kritik

RFE/RL, 10. Mai 2012 – Das Auspeitschungsurteil gegen den iranischen Karrikaturisten Mahmoud Shokrayi wird von Kollegen und iranischen Nachrichtenseiten heftig kritisiert. Shokrayi war Anfang dieser Woche für seine Darstellung des konservativen Abgeordneten Ahmad Lotfi als Fußballspieler zu 25 Peitschenhieben verurteilt worden.

Der Abgeordnete, der wegen seiner Einmischung in Angelegenheiten des Sports kritisiert wird, empfand die Zeichnung als Beleidigung.

In einer gemeinsamen Erklärung kritisierten mehrere in Iran ansässige Nachrichtenseiten das Urteil und warnten, damit werde ein gefährlicher Präzedenzfall geschaffen. Es sei in Iran durchaus verbreitet und üblich, dass Politiker – auch Präsidenten und andere hohe Offizielle – Gegenstand von Karrikaturen seien, heißt es.

Mehrere iranische Karrikaturisten zeichneten aus Protest gegen das Urteil weitere Karrikaturen von Ashtiani [sic].

Der in Paris lebende iranische Karrikaturist Mana Neyestani, der den Online-Protest initiiert hat, sagte gegenüber Radio Farda von RFE/EL, das Auspeitschungsurteil sei „alarmierend“.

Unter Verwendung von Berichten von Baztab

Übersetzung aus dem Englischen
Quelle: Radio Free Europe/Radio Liberty

Eine Antwort zu “Auspeitschungsurteil gegen iranischen Karikaturisten in der Kritik

  1. Pingback: News vom 13. Mai 2012 « Arshama3's Blog

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s