„Illegaler Prozess“ – Mohammad Tavassoli verzichtet vor Gericht auf Verteidigung

Mohammad Tavassoli

Zamaaneh, 18. September 2012 – Der inhaftierte iranische Aktivist Mohammad Tavassoli will aus Protest gegen die vom Gericht gegen ihn erhobenen Vorwürfe davon absehen, sich selbst zu verteidigen. Es handle sich um einen „illegalen Prozess“, so Tavassoli.

Wie die Webseite Kalemeh berichtet, stand das Mitglied der iranischen Partei „Freiheitsbewegung Iran“ am Montag vor Gericht, wo er erklärt habe: „Mit meiner jahrelangen Erfahrung im Dienst der Wahrung der Grundlagen und Ideale der Revolution und der nationalen Interessen sehe ich keinen Grund, mich in einem Fall zu verteidigen, für den es keine juristische Rechtfertigung gibt und dessen Ausgang bereits festgelegt wurde.“

Mohammad Tavassoli war im November 2011 in Verbindung mit einem von 143 politischen Aktivisten unterzeichneten Brief an Ex-Präsident Mohammad Khatami verhaftet worden. In dem Brief hatten die Aktivisten die Wahlen kritisiert.

Tavassoli war nach der Revolution von 1979 der erste Bürgermeister von Teheran und wurde seiner politischen Ansichten wegen schon mehrfach von den Behörden der Islamischen Republik verhaftet.

Übersetzung aus dem Englischen
Quelle: Radio Zamaaneh

Eine Antwort zu “„Illegaler Prozess“ – Mohammad Tavassoli verzichtet vor Gericht auf Verteidigung

  1. Pingback: News vom 19.September 2012 « Arshama3's Blog

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s