Nach Entlassungen im Februar: Fabrik schließt endgültig

Zamaaneh, 29. September 2012 – Der Autoteile-Hersteller Pouya ist endgültig geschlossen worden. Erst im Februar waren 1.300 Arbeiter entlassen worden.

Wie die Nachrichtenagentur ILNA berichtet, gab der Vorsitzende der Arbeitervereinigung „Haus der Arbeiter“ Esmail Haghparasti am Samstag die Schließung des in der Stadt Qods/Provinz Teheran gelegenen Werks bekannt. Seit 2004 waren dort Teile für die Automarken Pride und Nissan hergestellt worden.

Das Werk sei ein Opfer der „Wirtschaftskrise“ in der Autofertigung geworden, so Haghparasti. Nachdem es zunächst gezwungen gewesen sei, im Februar 1.300 Arbeiter zu entlassen, musste es nunmehr endgültig schließen. Arbeiter, die seit mehr als fünf Jahren im Werk tätig gewesen seien, hätten seit dem vergangenen Mai keinen Lohn mehr erhalten, ergänzte Haghparasti.

Die Kürzung staatlicher Subventionen sowie die gegen Iran verhängten internationalen Sanktionen haben in den letzten Jahren regelmäßig zu Entlassungen im Fertigungssektor geführt.

Im Juli 2012 schloss das Petrochemische Werk in Isfahan, 700 Arbeiter verloren ihren Arbeitsplatz. Im August folgte die Autoteilefabrik Ghazvin, wodurch weitere 300 Beschäftigte arbeitslos wurden.

ILNA zufolge haben 3000 Arbeiter aus Fertigungsbetrieben in Ghazvin eine Petition unterschrieben, mit der sie die Angleichung ihrer Löhne an die Inflation fordern. In den vergangenen 18 Monaten seit der Umstrukturierung der staatlichen Subventionen hätten sich die Lebenshaltungskosten vervielfacht, während der Durchschnittslohn für einen Arbeiter gesunken sei, heißt es in der an Arbeitsminister Abdolreza Sheikoleslami gerichteten Petition. Darüber hinaus protestieren die Arbeiter mit der Petition gegen Verzögerungen bei der Auszahlung von Löhnen, fehlende Arbeitsplatzsicherheit und mangelnde Sicherheitsvorkehrungen am Arbeitsplatz.

Übersetzung aus dem Englischen
Quelle: Radio Zamaaneh

Advertisements

2 Antworten zu “Nach Entlassungen im Februar: Fabrik schließt endgültig

  1. Pingback: Nach Entlassungen im Februar: Fabrik schließt endgültig « free Saeed Malekpour

  2. Pingback: News vom 30.September 2012 « Arshama3's Blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s