Mir Hossein Moussavi: Ich stehe weiter zur Grünen Bewegung

Mir Hossein Moussavi (Archivfoto)

Rooz Online, 24. Oktober 2012Von Fereshteh Ghazi. Bei einem Treffen mit Familienangehörigen hat [der seit Februar 2011 unter Hausarrest stehende Oppositionsführer] Mir Hossein Moussavi erklärt, er sei noch immer „Grün“ und stehe hinter der Grünen Bewegung. Dies erfuhr Rooz von Mir Hassan Habibi Moussavi, dem Ehemann der Schwester Mir Hossein Moussavis.

Der Vater [des im Dezember 2009 erschossenen Neffen Mir Hossein Moussavis] Ali Moussavi ergänzte: „Wir haben sie [Mir Hossein Moussavi und seine Ehefrau Zahra Rahnavard] in ihrer Wohnung getroffen. Wir mussten zwei Eisentüren und  Absperrungen passieren, um das Haus zu erreichen. Mir Hossein Moussavi sagte, er sei nicht von seiner Position abgerückt und werde dies auch nicht tun. Er sei nach wie vor Grün und stehe hinter der Grünen Bewegung.“

Vergangene Woche hatte die Webseite Kalemeh darüber berichtet, dass die Eltern und die Schwester Zahra Rahnavards sowie die Familie des getöteten Ali Moussavi mit Mir Hossein Moussavi und Zahra Rahnavard zusammengetroffen seien. Nach Angaben der Schwester Moussavis fand dieses Treffen in der Wohnung Mir Hossein Moussavis in der Akhtar-Allee statt.

Moussavis Schwester Khadijeh Moussavi Khamene erklärte gegenüber Rooz: „Unser Treffen begann um 11 Uhr am Vormittaag und dauerte 3 Stunden. Mir Hossein und seine Frau Zahra stehen unter vollständigem Hausarrest, d. h. sie sind in ihrer eigenen Wohnung, wo wir sie trafen, gefangen.“

Auf meine Frage nach dem Gesundheitszustand Mir Hossein Moussavis – er war vor Kurzem mit Herzproblemen in ein Krankenhaus eingeliefert worden – sagte Frau Moussavi: „Es geht ihm gut, er wird von einem Arzt und einem medizinischen Team überwacht. Alles in Allem ist ihre Situation zufriedenstellend, und sowohl Mir Hossein Moussavi als auch seine Frau sind guter Dinge.“

Kalemeh hatte berichtet, dass Moussavi bei dem Zusammentreffen mit seiner Familie angesichts der schwierigen wirtschaftlichen Situation der Bevölkerung Besorgnis geäußert habe. Ich fragte Moussavis Schwester, wie gut ihr Bruder über die aktuellen Entwicklungen im Land und die inländischen Nachrichten informiert sei. Ihre Antwort: „Sie geben ihm überhaupt keine Zeitungen, und nicht viele Nachrichten dringen zu ihm durch. Er schaut Fernsehen und zieht seine eigenen Schlüsse aus dem, was er sieht. Er macht sich sehr große Sorgen um den Lebensstandard der Menschen. Er ist sehr besorgt und sagt, dass die Menschen unter sehr großem Druck stehen.“

Und weiter: „Er vertritt dieselben Positionen wie vor seinem Hausarrest und steht fest zu den Rechten der Menschen. Er hat sich diesbezüglich nicht verändert.“

Frage: „Seit Beginn des Hausarrestes sind 20 Monate vergangen. Hat Herr Moussavi Anhaltspunkte dafür, wie lange der Hausarrest noch anhalten wird?“

Antwort von Moussavis Schwester: „Er hat sich dazu nicht geäußert. Wir wissen ebenfalls nicht, wie lange es dauern wird. Wir sind zufrieden mit Gottes Willen. Natürlich sind wir unglücklich, wir stehen unter Druck, und die Situation ist mühselig. Aber wir vertrauen auf Gott und bleiben geduldig.“

Frage: „Hat Herr Moussavi irgendein Anliegen an die Bevölkerung? Hat er irgendetwas geäußert?“

Antwort: „Nein, er hat um nichts gebeten. Er sagte, dass ich dem Volk seine Grüße ausrichten soll, aber er hat um nichts gebeten.“

Mir Hossein Moussavi und seine Frau Zahra Rahnavard stehen seit dem 14. Februar 2010 unter Hausarrest. Trotz der umfangreichen von Präsident Mahmoud Ahmadinejad und dem obersten Führer Ali Khamenei gegen sie erhobenen Vorwürfe gibt es bis heute keine formale Anklage gegen das Ehepaar, noch wurden sie im Zusammenhang mit den erhobenen Vorwürfen vor Gericht gestellt. Bislang hat keine offizielle Stelle der Islamischen Republik für den Hausarrest Mir Hossein Moussavis, Zahra Rahnavards und Mehdi Karroubis [ebenfalls Oppositionsführer und Präsidentschaftskandidat der Wahl von 2009]  die Verantwortung übernommen.

Kalemeh hatte schon zuvor über den Druck berichtet, dem Moussavis Familie ausgesetzt ist. So wurde seinen Töchtern mit Verhaftung, Verschleppung und Isolation an einem unbekannten Ort gedroht, der Geheimdienst ließ die Familie wissen, ihr Leben und ihre Arbeitsplätze seien in Gefahr.

Moussavis Schwager Mir Hassan Habibi Moussavi hatte gegenüber Rooz gesagt: „All diese Ereignisse haben bei uns Spuren hinterlassen. Wir werden überwacht, unsere Telefone werden abgehört und wir sind nicht frei. Fakt ist, dass uns unsere Freiheit genommen wurde, aber wir haben keine andere Wahl, als geduldig zu sein.“

Auf meine Frage nach dem Fall des von regimetreuen Kräften getöteten Neffen Mir Hossein Moussavis, Ali Moussavi, sagte Moussavis Schwester: „Es gibt keine Gerichtsakte dazu. Sie haben über den Fall absolutes Schweigen bewahrt, und wir haben weder Antworten noch Erklärungen bekommen. Wir haben keine offizielle Anzeige erstattet. Bei wem könnten wir uns schon beschweren?“

Mir Hossein Moussavis Schwester hat im Iran-Irak-Krieg einen ihrer Söhne verloren. Ihr zweiter Sohn Ali Moussavi wurde während der Proteste von Ashura im Dezember 2009 aus einem vorbeifahrenden schwarzen SUV heraus erschossen und starb später im Sina-Krankenhaus.

In einem früheren Interview mit Rooz hatte Frau Moussavi erklärt: „Die Menschen (die an Ashura auf der Straße protestierten) waren unbewaffnet. Sie (die Offiziellen) wissen genau, wer die Mörder sind und was ihre Motive waren. Sie hatten Ali bewusst ausgesucht, um ihn zu töten. Jeder weiß, dass dieser Mord begangen wurde, um Mir Hossein Moussavi unter Druck zu setzen. Schreibt der Islam vor, Unrecht zu tolerieren und dazu zu schweigen? Nein. Herr Moussavi konnte Unrecht nicht ertragen. Er hat nichts Falsches getan, er hatte nur Einwände, so wie andere Leute auch. Auch wir haben Einwände und können im Angesicht des Unrechts nicht schweigen. Wenn wir von uns behaupten, Muslime zu sein, dürfen wir kein Unrecht hinnehmen. Wir haben gegen die Lügen und das begangene Unrecht protestiert.“

Übersetzung aus dem Englischen
Quelle/Englische Übersetzung: Persian Banoo
Persisch: Roozonline

Eine Antwort zu “Mir Hossein Moussavi: Ich stehe weiter zur Grünen Bewegung

  1. Pingback: News vom 27. Oktober 2012 « Arshama3's Blog

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s