Haftstrafe für Reza Shahabi auf 4 Jahre reduziert; hohe Geldstrafe

Zamaaneh, 3. November 2012 – Die iranische Justiz hat nach Berichten von Menschenrechtsorganisationen das Urteil gegen den iranischen Arbeiteraktivisten Reza Shahabi von 6 auf 4 Jahre Haft reduziert.

Laut HRANA (Human Rights Activist News Agency) beinhaltet das Urteil jedoch auch eine Geldstrafe in Höhe von 70 Millionen Rial. Wie Shahabis Frau Roubabeh Rezai mitteilt, muss ihr Mann ein weiteres Jahr im Gefängnis bleiben, wenn die Summe nicht bis März 2013 vollständig bezahlt ist.

Frau Rezai zufolge wurde ihr Mann am Nacken operiert. Trotz seiner angeschlagenen Gesundheit gewährten ihm die Gefängnisbehörden keinen medizinisch begründeten Hafturlaub, sondern brachten ihn ins Gefängnis zurück.

Reza Shahabi war Schatzmeister der Gewerkschaft Vahed und wurde im Juni 2009 verhaftet. Er soll sechs Monat lang aggressiv verhört und geschlagen worden sein, wodurch er Schäden an der Wirbelsäule davontrug.

Übersetzung aus dem Englischen
Quelle: Radio Zamaaneh

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s