Wachpersonal im Frauentrakt von Evin ausgetauscht

Zamaaneh, 11. November 2012 – Nach dem Hungerstreik von 9 weiblichen politischen Gefangenen im Evin-Gefängnis, mit dem sie gegen das Vorgehen der Gefängniswärterinnen in ihrem Trakt protestiert hatten, wird von einem Austausch der Wärterinnen berichtet. Die Nachrichtenseite Kalemeh berichtet, dass alle Wärterinnen und Offiziellen sowie die Leitung des Frauentrakts in Evin ins Gefängnis Gharachak versetzt wurden.

Kalemeh zufolge wollen die Behörden mit diesem Schritt die Situation im Frauentrakt von Evin verbessern und die „künftige Beachtung der Rechte der Gefangenen erreichen.

Vergangene Woche waren 9 weibliche politische Gefangene in einen Hungerstreik getreten, nachdem Wärterinnen ihre Zellen durchsucht und an den Gefangenen als erniedrigend beschriebene Leibesvisitationen durchgeführt hatten.

Nach einer Woche beendeten die Gefangenen ihren Hungerstreik und erstellten eine offizielle Beschwerde mit der Aufforderung an die Behörden, den Fall zu untersuchen und Maßnahmen einzuleiten, damit sich derartige Vorkommnisse nicht wiederholen.

Die Gefangenen, die an dem Hungerstreik teilnahmen, wurden mit einer disziplinarischen Strafe von drei Wochen Einzelhaft ohne Besuchsrecht belegt, die allerdings für die Dauer von 6 Monaten zur Bewährung ausgesetzt ist.

Übersetzung aus dem Englischen
Quelle: Radio Zamaaneh

Kalemeh schreibt dazu:

Hungerstreik weiblicher politischer Gefangener in Evin zahlt sich aus: Leitung des Frauentrakts und gesamtes Wachpersonal ausgetauscht
Als Reaktion auf den Hungerstreik von 9 weiblichen politischen Gefangenen im Frauentrakt des Evin-Gefängnisses, mit dem diese gegen die herabsetzende Vorgehensweise bei der jüngsten Durchsuchung ihrer Zellen protestiert hatten, hat die iranische Justiz den/die Leiter/in des Frauentrakts und alle dort arbeitenden Angestellten und Wärter/innen in das Gefängnis Gharchak in Varamin versetzt.

Berichten zufolge wurde die/der ehemalige Leiter/in des Traktes, Abdolhamidi, durch eine Person namens Rezvan ersetzt, die vorher für den Frauentrakt des Gefängnisses Gohardasht (Rajai Shahr) verantwortlich war.
Es ist zu hoffen, dass die Veränderungen in der Gefängnisleitung und in der personellen Besetzung aus der Motivation heraus erfolgten, die Einhaltung der Rechte der Gefangenen zu stärken.

(Quelle: Persian Banoo)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s