Tagesarchiv: 15. November 2012

Nachrichten aus der iranischen Zivilgesellschaft – 15. November 2012

mourningArseh Sevom, 15. November 2012 – Themen dieser Ausgabe: „Lasst Sattars Tod nicht umsonst gewesen sein“ | Gib Papa einen Kuss von mir | Arbeiter tragen die größte Last der Wirtschaftskrise | Staatlich organisiertes Arbeiterparlament tritt zum 4. Mal zusammen | Import-Embargos lassen Preise steigen | Medikamentenmangel verursacht Tod eines jungen Bluters | Universität sagt nach anonymen Drohungen Konzert ab Weiterlesen

Reza Khandan: „Nasrin hat sich offenbar in Luft aufgelöst“

Photo: Joy Time- For Nasrin Sotoudeh

Zeichnung: Mana Neyestani

15. November 2012Eintrag auf der Facebook-Seite Reza Khandans, des Ehemannes der im Evin-Gefängnis inhaftierten iranischen Menschenrechtsanwältin Nasrin Sotoudeh, die sich seit dem 17. Oktober im Hungerstreik befindet.

Wie schon in den letzten 2 Wochen fanden wir uns auch heute, am 15. November 2012, wieder im Besucherbereich des Evin-Gefängnisses ein. Für Gefangene, die im Trakt 209 des Geheimdienstes einsitzen, ist Donnerstags Besuchstag. Obwohl Nasrin vor 15 Tagen in eine Einzelzelle in diesem Trakt verlegt wurde, gaben sie (die Beamten und das Personal von Trakt 209) uns gegenüber an, dass Nasrin nicht ihre Gefangene sei. Weiterlesen